Please scroll down for the German version
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

We would like to introduce to you Danny, Dino, Fabia, Frederik, Hanno, Joel, Julia, Mark, Max, Neda, Rasmus, and Sarina….aka “Proteam Generation 29.” Unlike past generations, our selection process included submitting creative short videos about ourselves that you might be lucky enough to still watch on YouTube or Vimeo. Although we have quite different backgrounds, we all share the same goal of helping shape the future of Lufthansa. Since we are assigned to work in different areas, namely, Lufthansa Passage, Cargo, Central Functions, and SWISS, we would love to share our personal experiences during this journey with you here in our blog.

Gruppenfoto auf Flugzeugtreppe Swiss

Pro Team Generation 29 – here we are!

So far, we have only been here for two months and we have already seen the ins and outs of the company. Our first week started out with a tour of the Frankfurt location and a visit to the Lufthansa Flight Training Center. There, we got to see flight simulators and learn about the tough training processes the crews go through. Did you know that our pilots go through multiple simulator checks each year to make sure they stay on top of their skills? The flight attendants are also tested under very tough circumstances such as emergency water landings and evacuations.

During the second week, we visited the Hub Control Center where employees manage the flight schedules of incoming and outgoing flights. Without their help, millions of passengers would miss their connecting flights and the runways wouldn’t run smoothly. At the end of the same week, we toured Cargo and got to see the inside of an MD-11 and B777. We started out visiting the cockpit, then we moved to the “Belly,” where they load the freight. Can you believe that some flower companies charter an entire plane to fill it up with roses so that they can arrive at the shops the day before Valentine’s Day?

Sasa vor Triebwerk

Sarina compares who is taller

Within the third week, we traveled to the Training and Conference Center in Seeheim where we had our first teambuilding experience. Imagine having to walk through the forest but instead of using a map, our team members guided us using walkie-talkies. Once we finally reached our destination, we realized that an even bigger challenge awaits us. As we stood in two teams on opposite sides of a valley, we were told to build a bridge using thin ropes that we had to attach to trees. Afterwards, one by one, our team walked across the shaky bridge, but of course with a safety harness. The excitement continued in the same week as we visited SWISS in Zurich. Did you ever wonder what happens to your luggage after you check it in at the counter? It’s actually taken by underground conveyer belts across the airport where it goes through numerous x-ray and screening processes.

Neda neben Flugzeugreifen

Neda making first contact with a plane

Over the following weeks, our excitement continued as we visited LSG Sky Chefs and watched how the delicious on-board food was freshly made right before the flights were scheduled. Afterwards, we took to a trip to Hamburg where we visited the Technik and saw engineers building the inside and outside of planes. Can you image seeing a custom made plane with a bedroom and kitchen, not to mention real gold lining inside the entire plane? Our Technik can build almost anything except for a swimming pool or Jacuzzi (trust us, we asked). Finally, to sum up our amazing training, we experienced a day of working on-site at the terminal. We started our morning at the counter assisting customers check in their bags and receive their boarding passes. Then in the afternoon we stood at the gate and helped with the boarding process. Last but not least, we wrapped up our training with another visit to Seeheim where we had more teambuilding workshops.
As you can see, we experienced so much in such a short time. Make sure to check our site at the end of every month to hear what is going on from another Proteamer.

Til next time,
Neda & Sarina

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Lieber spät als nie: Taddaaa! Das sind wir – die brandneue (naja vielleicht auch nicht mehr ganz so brandneue) ProTeam Generation 29. „Wir“, das sind eigentlich: Danny, Dino, Fabia, Frederik, Hanno, Joel, Julia, Mark, Max, Neda, Rasmus und Sarina. Seit April sind wir für die Lufthansa Passage, Zentralfunktionen, Cargo und die SWISS im Einsatz.

Was uns besonders macht, abgesehen davon, dass wir uns mit höchstkreativen Videos beworben haben, ist die Vielfalt in unserem Team… Vom Mathematiker bis hin zum Designer ist vieles an akademischen Hintergründen bei uns vertreten. Nichtsdestotrotz haben wir alle ein gemeinsames Ziel: Wir möchten nach unserem Studium etwas bewegen und vor allem Veränderungen bei Lufthansa begleiten und vorantreiben.

Während der ersten Wochen unseres Trainee-Programms konnten wir im Rahmen unseres „Konzernumlaufs“ eine Fülle an Eindrücken aus den verschiedensten Bereichen sammeln. Gleich zu Beginn durften wir das Lufthansa Flight Training Center besuchen. Hier konnten viele von uns das erste Mal Flugsimulatoren aus der Nähe betrachten und mehr über den toughen Auswahlprozess für das Flugpersonal erfahren. Wusstet ihr eigentlich, dass Piloten jedes Jahr mehrere Simulator-Trainings durchlaufen müssen, um ihre Fähigkeiten auf höchstem Niveau zu halten?

In den nächsten Wochen folgten zahlreiche Highlights. Bei der Cargo durften wir endlich sowohl eine MD-11 als auch eine B777 von innen bestaunen. Könnt ihr euch vorstellen, dass große Blumenhändler kurz vor dem Valentinstag ein ganzes Flugzeug chartern, um ihre Blumen rechtzeitig für den Tag der Liebe in Deutschland zu haben? Außerdem durften wir unsere geistigen und körperlichen Fähigkeiten bei einem Outdoor-Training im Konferenzcenter Seeheim unter Beweis stellen. Bei der Übung „Spinnennetz“ mussten wir alle Teammitglieder durch teilweise winzige Löcher auf einer Höhe von bis zu 1,5 Metern auf die andere Seite befördern. Ihr könnt euch bestimmt ausmalen, dass das im wahrsten Sinne des Wortes nicht immer ganz leicht war. Bei unserem Ausflug in den Wald in zwei Gruppen musste jeweils eine Gruppe die andere nur über Walkie-Talkie mit Hilfe von GPS und Kompass ans Ziel lotsen – dort angekommen staunten wir nicht schlecht, als uns klar wurde, dass wir selbst eine Seilbrücke bauen sollten, um die vor uns liegende Schlucht zu überqueren.

Kurze Zeit später haben wir die SWISS in Zürich besucht. Habt ihr euch je gefragt, was mit eurem Gepäck passiert, nachdem ihr es am Schalter aufgeben habt? Es wird tatsächlich von unter dem Flughafen gelegenen Fließbändern durch verschiedene Screening- und Röntgenstationen geschickt, bevor es im Flugzeugbauch landet. Bei unserer LSG Sky Chefs-Führung haben wir endlich erfahren, wo und wie das leckere Essen an Board gezaubert wird. Bei der Technik in Hamburg konnten wir uns unter anderem die Materialien für den Flugzeugumbau genauer anschauen – Unglaublich, aus welch leichtem Material massivste Möbel hergestellt werden können. Wusstet ihr, dass Privatkunden auf Bestellung komplette Wohnungen in Flugzeuge einbauen lassen können? Aber Safety first! Alle Möbel – sogar Betten! – sind mit Anschnallgurten versehen.

Mit Abstand einer der aufregendsten Tage mit viel Kundenkontakt und Airline-Feeling war der Stationstag. Am Morgen halfen wir unseren Kunden gemeinsam mit den Check-in Agents, ihr Gepäck aufzugeben und einzuchecken. Am Nachmittag konnten wir die Kollegen am Gate beim Boarding unterstützen. Ist es nicht beeindruckend, dass diese Mitarbeiter tagtäglich zusammen mit den Kollegen im HCC dafür sorgen, dass Flugzeuge und Passagiere rechtzeitig landen und abfliegen?

Weitere Vorträge, Change Management Seminare, Coachings und Teambuilding-Übungen haben uns als Team noch mehr zusammengeschweißt. Seit zwei Wochen nun sind wir in verschiedenen Projekten eingesetzt, unter anderem in der Konzernstrategie, im Intermodalverkehr, im Produkt Design oder in der Cargo Innovation.

Es gibt noch sooo viel mehr zu erzählen…Checkt diese Seite regelmäßig zu Ende des Monats, um Berichte von den anderen ProTeamern zu lesen.

Herzliche Grüße
Sarina & Neda