Hallo, Servus und Grüßgott,

zurück von Urlauben und anderen Dingen, mal wieder ein Update bzw. ein neuer Post von mir.

Das Leben am Flughafen ist nie langweilig und zu tun gibt es immer viel. Täglich steht man vor neuen Herausforderungen. Demnach müssen stets Lösungen für kleine und größere Anliegen gefunden werden.

Jeder Tag ist anders. Jeden Tag ist man an einem anderen Arbeitsplatz mit anderen Tätigkeiten eingeteilt, kommt mit anderen Menschen in Kontakt und muss neue Schwierigkeiten meistern.

Eine dieser Tätigkeiten ist der Empfang in der Lounge, einem Rückzugsort unserer Vielflieger vor jenem Trubel, welchen der Flughafen so bieten kann.

Hier kann sich der Gast bei einer Tasse Kaffee und einem kleinen Frühstück auf seinen Tag vorbereiten, oder nach einem Langstreckenflug kurz abschalten bevor es ins nächste Meeting geht.

In der Lounge nimmt man die Rolle des Gastgebers ein – wobei man dennoch die ein oder andere Herausforderung bewältigen muss. Der Unterschied zur Tätigkeit am Service Center ist die Abfolge. Während am Service Center aufgrund von Absperrbändern  eine geordnete Schlange gebildet werden muss, geht es in der Lounge etwas turbulenter zu. Da kommt es schnell vor, dass Gäste von allen Seiten auf einen zukommen mit der Bitte um Hilfe und Lösung.

Statuskunden sowie Gäste gebucht in der Business-Klasse, sind der „Hauptkunde“ in der Lounge und diese Kunden haben Ansprüche, die es zu erfüllen gilt.  Man begrüßt und verabschiedet Gäste, welche die Lounge betreten, gibt Zeitschriften aus, versucht bei Wünschen bezüglich Umbuchungen, Sitzplätzen o. ä. zu helfen. Im Allgemeinen drehen sich die Tätigkeiten darum, dem Gast ein Wohlfühl-Gefühl zu geben und eine angenehme Atmosphäre zu bieten. Dazu gehört auch mal Smalltalk mit den Gästen – über wichtige und auch mal weniger wichtige Themen.

Ab und an kommt es vor, dass man Gästen aufgrund diverser Gründe den Zutritt verwehren muss, was schnell zu einer hitzigen Debatte führen kann. In solchen Situationen gilt ein besonderes Fingerspitzengefühl, aber auch eine präzise, jedoch vorsichtige Erklärung.

Die Tätigkeit in der Lounge bietet eine willkommene Abwechslung zum Arbeiten am Service Center oder dem Ticketschalter in der Abflugshalle. Es gibt einem die Möglichkeit mit Gästen ins Gespräch zu kommen – etwas was an anderen Arbeitsplätzen eher schwierig ist aufgrund von Zeitmangel und hilfesuchenden Passagieren. Durch die individuellere Gästebetreuung entsteht auch eine ganz andere Kundenbindung und ein persönlicherer Service. Und Service ist wofür wir als Lufthanseaten stehen.

 

 

In dem Sinne,

bis zum nächsten Mal

eure Ulrike

 

Kommentar hinzufügen

Keine Kommentare

Abonnieren Sie den Be Lufthansa Karriere-Blog und verpassen Sie so nie die neuesten Artikel.

E-Mail-Adresse: