Hey, mein Name ist Philipp und ich bin Azubi bei der Eurowings Aviation in Köln. Jeder Auszubildende bei Eurowings hat die Möglichkeit innerhalb seiner Ausbildung ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Eigentlich ist hierfür eine Station in Europa angedacht, jedoch wollte ich schon immer einmal am Flughafen in Los Angeles arbeiten. Wenn man sich bei Eurowings selber um etwas kümmert, ist eben so einiges möglich.

Also ging es für mich, in meinem 2. Ausbildungsjahr, ab nach Los Angeles zur Lufthansa Cargo. In dem einen Monat, in dem ich da war, habe ich sowohl in den operativen Bereichen Import/Export sowie auch im Sales Bereich mitgearbeitet.

Flugzeug der Lufthansa Cargo

Natürlich treibt einen die Sonne nach LA, aber ich war auch besonders an der Lufthansa Cargo interessiert, da ich schon vor meiner Ausbildung einige Praktika in der Logistikbranche absolviert habe.
Genau diese betriebliche Abwechslung macht eine Ausbildung bei Eurowings so interessant und spannend. Am einen Tag arbeitest du in deinem Büro in Köln-, und hilfst dabei alle Gäste pünktlich an ihr Ziel zu bringen. Und am nächsten Tag hilfst du am anderen Ende der Welt dabei, die Cargo weltweit pünktlich ans Ziel zu bringen.

Baseball-Stadion

An meinem ersten Tag wurde ich direkt sehr herzlich aufgenommen und wurde mit einem Plan für die nächsten vier Wochen versorgt. Zum einen sollte ich die verschiedenen Bereiche der Lufthansa Cargo am Flughafen LAX kennenlernen. Zum anderen wurden mir aber auch Blöcke eingebaut um an verschiedenen Projekten selbständig und zeitlich flexibel zu arbeiten. Dadurch war ich ab Tag 1 direkt ein vollwertiges Mitglied innerhalb der Teams. Besonders beindruckt war ich von der sehr offenen Kultur und des Teamgeistes innerhalb der Station. Natürlich hat man anfänglich auch bedenken, wie die sprachliche Umstellung verläuft. Diese Bedenken wurden mir aber durch die Kollegen direkt genommen. Die Offenheit und die Herzlichkeit innerhalb aller Teams waren überragend.Auch privat war ich direkt eingebunden. Die Kollegen haben mich durch alle kulinarischen Highlights innerhalb des Landes geführt. Den wöchentlichen „Fish Taco Mittwoch“ oder den „IN and OUT Freitag“ vermisse ich in Deutschland doch sehr. Gelebt habe ich in LA in einem Apartment in Hawthorne. Von dort aus konnte ich innerhalb von 10 Minuten mit dem Rad zur Arbeit fahren. Die Kollegen haben mich auch mit zu einem typisch amerikanisches Baseballspiel genommen. Außerdem wurde ich auch von ihnen zu einem Barbecue am Wochenende eingeladen. Dort konnte ich erfahren was man unter mexikanischen Gastfreundschaft versteht, wo typisches mexikanisches Essen und ein Corona auch nicht fehlen durften.

Flugzeug der Lufthansa Cargo – Beladung

Mein persönliches Highlight war die Arbeit bei einer Be-/Entladung eines Frachtflugzeuges. Man war dabei nicht nur der stille Beobachter, sondern durfte selber mit anpacken. Wenn also mal ein Frachtstück noch nicht an der richtigen Position stand, wurde es von uns dort hin geschoben. Ich konnte den gesamten Prozess begleiten, von der Zusammenstellung der Frachtstücke im Lager bis hin zur Beladung auf den Flieger. Es war unglaublich interessant ein Frachtflugzeug einmal von innen zu sehen-, und Prozesse kennenzulernen welche normalerweise nicht zu entdecken sind.

Wenn Du auch Lust auf eine spannende Ausbildung hast, bewerbe Dich doch bei der Eurowings Aviation GmbH zum Auszubildender zum/zur Industriekaufmann/-frau. Vielleicht sehen wir uns bald-, und für Deine Auslandsstation gebe ich Dir gerne Tipps.