Hallo ihr Lieben,

schon einmal habe ich euch aus meinem zweiten Lehrjahr berichtet, als meine Mitauszubildenden und ich die Verkaufsschulung absolviert haben.
Nun berichte ich euch über meinen Praxiseinsatz bei Communications, der Unternehmenskommunikation, der Lufthansa Cargo.
Was die Fußabdrücke denn nun auf einem unserer MD11 Frachtern machen, verrate ich euch etwas später…
Vor meinem Einsatz habe ich mir nicht sehr viele Gedanken darüber gemacht, wie Unternehmenskommunikation funktioniert oder aussieht. Das sollte sich mit meinem Einsatz in diesem Team nun ändern!
Die Unternehmenskommunikation besteht darin, die Werte und die Strategie des Unternehmens Lufthansa Cargo intern und auch extern zu vermitteln.
Communications ist hier eine wichtige Schnittstelle, um Informationen an die Mitarbeiter der Cargo oder auch an Kunden weiterzugeben. Ebenso ist sie ein wichtiger Ansprechpartner, wenn es beispielsweise um Events und Projekte geht. Auch gehört die Repräsentation des Unternehmens, z.B. in der Presse, dazu.
Des Weiteren zählt zum Aufgabengebiet der Unternehmenskommunikation der Onlineauftritt der Lufthansa Cargo sowie die Erstellung des Jahresberichts.
Und, kommt euch mittlerweile nicht etwas bekannt vor? – Klar!
Ihr verfolgt Lufthansa Cargo bestimmt auf Facebook, Instagram, YouTube oder anderen Onlinekanälen. Diese ganzen Kanäle der Cargo werden von den Mitarbeitern der Unternehmenskommunikation betrieben.
Und jetzt stellt euch vor, ich habe ein Fotoshooting auf dem Vorfeld begleiten dürfen!
Einen ganzen Tag lang draußen bei unseren schönen Boeing 777 Frachtern. Aus dem Flieger kommend oder neben den Turbinen stehend: Das Model eines Herrenausstatters. Er ist bereit für die Kamera und die neue Sommerkollektion wird bei Eiseskälte abgelichtet.
DSC_0545_Titelbild
Während meines Einsatzes im Dezember fragte ich mich was Weihnachten ohne einen Weihnachtsbaum wäre, denn in meinem Einsatz durfte ich Fotos aus dem „Cargo Leben“ schießen und verfolgte so, wie 252 Weihnachtsbäume im Lufthansa Cargo Center verladen wurden und anschließend über Wien auf die Malediven flogen, um dort neben Palmen in den vielen Hotels für Weihnachtsstimmung zu Sorgen.
Auch gehörte es zu meinen Aufgaben das wöchentliche „Weekly Press Clipping“ zu verfassen. Dieses erscheint jeden Freitag und entsteht im Laufe der jeweiligen Woche. Es zeigt eine Übersicht der Lufthansa Cargo in den Leitmedien und Themen des Luftfrachtgeschäfts von Kunden und anderen Airlines. Steht das Press Clipping und der dazugehörige Teaser, der eine Hinleitung mit Schwerpunkt des jeweiligen Clippings zeigt, wird alles in einer E-Mail, mit einem Link zum Archiv der Presseschau sowie der Datei, an einen festen Verteiler geschickt. Z.B. sitzt der Vorstand auch mit in diesem Verteiler.
CHC
Auch habe ich bei den Vorbereitungen für eine Pressereise geholfen. Ich bereitete Pressemappen vor, die den Teilnehmern bei der Präsentation zur Verfügung stehen sollten und organisierte zwei Flaggen – eine Deutschland- und eine Keniaflagge, die bei Ankunft in Nairobi für den Pressefilm aus dem Cockpit gehalten wurden. Bestimmte Kollegen des Communications Teams flogen nach Nairobi um die Eröffnung der John Kaheni Residence zu begleiten. Das ist ein Jugendhaus, das jugendlichen Weisen auch nach ihrem Schulabschluss noch Hilfe bieten kann.
Die Kollegen organisierten davor ein Kamerateam und machten sich Gedanken darüber, wie sie Lufthansa Cargo repräsentieren möchten. Unser MD-11 Frachter landete dann in Nairobi und trägt nun eine spezielle Beklebung. Auf ihr sind 24 Fußabdrücke die über den Flieger „laufen“. Auch ist der Slogan von Cargo Human Care e.V., ein Hilfsprojekt, das von Mitarbeitern der Lufthansa Cargo in Zusammenarbeit mit Ärzten aus ganz Deutschland ins Leben gerufen wurde, zu sehen: Step by step. Giving children a future.
Die MD-11F ist nun für die nächsten Jahre weltweit als Botschafterin für Cargo Human Care unterwegs.

Eure Diana