Hi und hallo,

heute nehme ich euch weder mit auf die Langstrecke, noch gibt es einen Blog zur Kurzstrecke. Wir bleiben ganz in der Nähe von Frankfurt, denn ich möchte euch gerne mit nach Seeheim nehmen. Oberhalb von Seeheim, schön mitten im Wald gelegen, liegt das Konferenzzentrum der Lufthansa. Seeheim hat sogar einen eigenen Drei-Letter-Code, wie alle Flughäfen, welche die Lufthansa anfliegt. Also geht die Reise heute nach QSH, ausnahmsweise mal nicht mit Airbus oder Boeing, sondern mit dem Bus.

Purser Marco und die 747-8

Purser Marco und die 747-8

Seeheim im Winter

Seeheim im Winter

Leitwerk in Seeheim

Leitwerk in Seeheim

Vielleicht fragt ihr euch, was ich denn in Seeheim will, wo ich doch sonst irgendwo durch die weite Welt fliege?

Insgesamt trafen sich in Seeheim 300 Flugbegleiter und Purser der Lufthansa zur ersten CABCON des Jahres 2018. Dabei steht CABCON für die Konferenz der LH-Kabine. Diese Veranstaltungsreihe wurde ins Leben gerufen, um den Austausch zwischen den Flugbegleitern und der Kabinenleitung zu intensivieren. Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, ist es nicht einfach, sich mal eben mit unseren Chefs zusammenzusetzen. Meist sind wir ja in der Luft. Deshalb ist die CABCON eine gute Gelegenheit, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Dabei stehen bei jeder CABCON bestimmte Themen im Mittelpunkt. Bei der ersten CABCON 2018 ging es sowohl um unser Produkt an Bord und unsere Gäste als auch um uns selbst, die Flugbegleiter und Purser der Lufthansa.

Purserette Astrid und ich auf der CABCON

Purserette Astrid und ich auf der CABCON

Dieses Mal gab es auch etwas zu feiern: Wie ihr sicher mitbekommen habt, wurde die Lufthansa als erste westeuropäische Fluggesellschaft von Skytrax mit fünf Sternen ausgezeichnet. Ohne uns jetzt selbst zu loben, aber auch die Flugbegleiter und Purser haben am Erreichen dieses Zieles mitgearbeitet.

Während der CABCON hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, mit Vertretern der Kabinenleitung ins Gespräch zu kommen. Und unsere Leiter standen uns Rede und Antwort zu Themen, wie zum Beispiel neuen Ideen zum Lufthansa-Produkt an Bord oder auch zu den aktuellen Karrieremöglichkeiten in der Kabine.

Die LH-Kabinenleitung

Die LH-Kabinenleitung

Am Nachmittag konnte sich dann jeder Teilnehmer eine Arbeitsgruppe aussuchen, in der man sich nun intensiver um ein Thema kümmern konnte. Wir sollten uns Gedanken darüber machen, wie wir als Lufthansa noch besser werden können. Ich selbst ging in eine Arbeitsgruppe, die sich darüber Gedanken machen wollte, wie wir unsere Zusammenarbeit mit unseren Kollegen am Boden noch verbessern können. Ingesamt würden wir uns als Mitarbeiter der Kabine mehr Austausch mit unseren Kollegen am Boden wünschen. Anschließend hatten dann alle Arbeitsgruppen die Möglichkeit, Ihre Vorschläge der Kabinenleitung zu präsentieren. Wir sind schon sehr gespannt, wie die Ideen umgesetzt werden.

Arbeitsgruppe zum Bord-Boden-Austausch

Arbeitsgruppe zum Bord-Boden-Austausch

Präsentation der Ergebnisse

Präsentation der Ergebnisse

Nach einem sehr arbeitsreichen Tag, der aber meiner Meinung nach sehr produktiv war und zu einen guten Ausstausch zwischen uns und unseren Chefs geführt hat, ging es dann nahtlos mit dem Abendprogramm weiter. Seeheim hatte für uns ein tolles italienisches Buffet vorbereitet und viele interessante Gespräche konnten nun in einem etwas informellerem Rahmen weitergeführt werden. Ab 22:00 uhr wurde dann die Tanzfläche eröffnet und eine tolle Party folgte mit Gesang, Tanz und DJ, gerüchteweise wurde auch die eine oder andere Flasche Wein geleert. Aber keine Sorge, niemand von uns ist am nächsten Tag geflogen. Wir durften alle ausschlafen und hatten den nächsten Tag frei. Ich hoffe, wir sehen uns auf einer der nächsten CABCONs.

CABCON-Party

CABCON-Party

Bis dahin oder bis zum nächsten Blog. In der Zwischenzeit folgt mir auch gern bei  Instagram.