• formats

Hallo ihr Lieben,

mein Name ist Denis, ich wohne in Mainz und bin seit Januar Flugbegleiter bei der Lufthansa. Für mich ist es einer der schönsten und spannendsten Jobs der Welt – kurzum ein Traumjob! Bisher lernte ich die unterschiedlichsten Menschen, Kulturen und Orte kennen. Egal ob Burger in den USA, Sushi in Japan oder Pinguine in Kapstadt, die Welt wurde mein Zuhause und die Kabine (Flugzeug) mein Wohnzimmer. Und die große Frage: Denis, wie wurdest du eigentlich Flugbegleiter?

Denis

Alles begann im Sommer 2016, genaugenommen im Juli. Ich befand mich in der Endphase meines BWL-Studiums und schrieb gerade an meiner Bachelorarbeit. Ich saß jeden Tag in der Bibliothek und befasste mich neben dem Schreiben mit meiner Zukunft. Viele Fragen kursierten in meinem Kopf: Wie ginge es weiter? Welchen Master sollte ich studieren? Sollte ich arbeiten, weiterhin in TV und Radioredaktionen arbeiten und ein Volontariat machen? Oder doch lieber ein Praktikum absolvieren?

Ich hatte also viele Fragen und keine richtige Antwort. Eines Morgens erzählte mir beim gemeinsamen Frühstück meine Mitbewohnerin, dass sie sich als Flugbegleiterin bei Lufthansa beworben hatte. „Typisch, blond und hübsch, passt ja!“ dachte ich mir. Am gleichen Tag lief ich an einem Lufthansa-Casting-Plakat vorbei und wurde neugierig. „Ich und Flugbegleiter? Hmm.“ Noch am gleichen Abend informierte ich mich auf der Website von Be-Lufthansa. Welche Fähigkeiten musste ein Bewerber mitbringen und wie sah das Berufsbild aus? Ich schaute mir ein Video nach dem anderen an und schickte bereits ein paar Stunden später meine Bewerbung ab. Meine Spontanität sollte belohnt werden, denn bereits innerhalb eines Tages folgte die Einladung zum Bewerbertag in Frankfurt und ich kann euch versichern, ich war richtig aufgeregt. Ich holte meinen Anzug aus dem Kleiderschrank und schon ging es nach Frankfurt.

Mein Tipp: Bevor Ihr zum Bewerbertag oder Casting geht, bereitet Euch richtig vor. Wieso wollt gerade Ihr Flugbegleiter werden und was reizt Euch, neben dem Reisen, noch an dem Beruf? Eine solche Vorbereitung gibt Euch nämlich Selbstbewusstsein und Ihr fühlt Euch viel sicherer im Bewerbungsprozess. Nervös und aufgeregt waren wir alle – versprochen.

Bereits auf dem Heimweg erhielt ich per Email eine Zusage für die Schulung im November. Es stand also fest: Ich werde Flugbegleiter bei der Lufthansa. Wahnsinn! Jetzt musste ich „nur“ (ein Seufzer für alle Absolventen;)) noch die Bachelorarbeit zu Ende schreiben und ab dann hieß es nicht mehr:

„Willkommen zur heutigen Vorlesung”, sondern „Welcome on board“.

Wie meine Schulung sowie mein erster Flug ablief? Das erzähle ich Euch demnächst hier! Seid gespannt. Bis dahin schaut gerne auf meinem Instagram vorbei. Dort könnt Ihr mich auf meinen Reisen verfolgen.

Macht’s gut, euer Denis :)

 
Cookie Consent mit Real Cookie Banner