Heute werde ich euch die Abteilung „Investor Relations“ vorstellen. Das ist die Abteilung, in der ich gerade meinen vierten praktischen Einsatz absolviere. Investor Relations ist die Schnittstelle zwischen Investoren (d.h. Aktionären) bzw. Aktienanalysten und Lufthansa. Die tägliche Arbeit teilt sich in drei Bereiche auf: Aktionärswesen, Publikation und Kommunikation. Meine Kollegen vom Aktionärswesen kümmern sich vor allem um die Organisation, sowie die Vor- und Nachbereitung der alljährlichen Hauptversammlung. Unter Publikation fallen die Erstellung des Geschäftsberichts und der Zwischenberichte, sowie diverse ad hoc Meldungen. Meistens unterstütze ich meinen Kollegen, der für die Kommunikation mit Investoren und Aktienanalysten zuständig ist. Aktienanalysten wollen ständig auf dem neuesten Stand der Dinge sein: aktuelle Geschäftsentwicklung, neue strategische Ziele, ein Update der Verkehrszahlen, etc. Ihr merkt schon: Man muss praktisch jederzeit über alle wichtigen Dinge im Konzern informiert sein, um den Analysten – und somit auch der Öffentlichkeit – keine falschen Informationen zu geben. Außerdem bereiten wir Präsentationen für verschiedene Investorenkonferenzen und Roadshows auf der ganzen Welt vor. Jeden Morgen werden die aktuellsten Themen aus dem Unternehmen und der Presse besprochen. Auch mit Frau Menne, dem Finanzvorstand (oder der Finanzvorständin, wie man nun sagen darf), ist die Abteilung ständig in Kontakt.

Mein Arbeitsplatz bei Investor Relations im LAC