Ready? Go! JP Morgan Corporate Challenge Lauf 2013

Ready? Go!
JP Morgan Corporate Challenge Lauf 2013

Im Januar 2013 starteten wir, als bereits sechste Generation „startCargo-Trainees“, in den beruflichen Alltag der Lufthansa Cargo AG in Frankfurt. Wir? Das sind Katja und ich, Felix. Wir kommen beide aus dem Rhein-Main-Gebiet und haben letztes Jahr unser Studium, Katja an der TU Darmstadt und Felix an der Hochschule Bad Honnef-Bonn, beendet. Von Dennis und Philipp, unsere Vorgänger und nun Ex-Trainees, konntet ihr ja schon einiges über das Traineeprogramm erfahren. Da die beiden mittlerweile das Traineeprogramm beendet haben und nun in ihren festen Abteilungen arbeiten, werden Katja und ich euch in Zukunft immer circa alle 2-3 Wochen über unsere startCargo-Erlebnisse auf dem Laufenden halten. In den Blog-Einträgen unserer Vorgänger wurde ja schon ausführlich beschrieben, dass das Traineeprogramm „startCargo“ eine einmalige Gelegenheit bietet, Lufthansa Cargo innerhalb von 18 Monaten auf eine sehr intensive und vor allem facettenreiche Art und Weise kennenlernen zu dürfen. Die Mischung aus praktischen Projektphasen in verschiedensten Cargo-Bereichen auf der einen Seite, sowie spezifische Schulungen für das theoretische Fach- und Hintergrundwissen auf der anderen Seite, machen das Programm schon jetzt – nach sechs Monaten – zu einer außergewöhnlichen Erfahrung.
Jedoch gehört neben all diesen positiven „technischen“ Eigenschaften des Traineeprogramms noch wesentlich mehr dazu, um den Berufsstart in einer neuen Firma erfolgreich zu meistern und sich bei den neu gewonnenen Kollegen zu integrieren. Für meine Kollegin Katja und mich war von daher schnell klar, dass wir neben der Gestaltung unserer eigenen beruflichen Laufbahn uns auch noch anderweitig in den Konzern einbringen wollten. So kam es, dass wir neben unseren Projekten, die wir aktuell im operativen Bereich „Handling Frankfurt“ bearbeiten, auch erste Kontakte zur Lufthansa HelpAlliance knüpften. Die HelpAlliance ist eine Hilfsorganisation, in der sich Lufthanseaten gemeinsam weltweit sozial engagieren und Fundraising betreiben, um Hilfsprojekte unterstützen zu können. Das Motto hierbei lautet stets: „Gemeinsam helfen – Gemeinsam kann man mehr erreichen“. Durch die HelpAlliance lernten wir, wie soziale Verantwortung innerhalb des Lufthansa Konzerns gelebt wird. Natürlich hoffen wir, dass wir auch weiterhin die HelpAlliance und ihre Projekte positiv beeinflussen und unterstützen können.
Als weiteres persönliches Highlight der letzten Wochen ist allerdings auch der JP Morgan Corporate Challenge Lauf zu nennen, der Mitte Juni in Frankfurt statt fand und zu den größten Laufveranstaltungen Europas gezählt wird. Von den insgesamt knapp 68.000 Teilnehmern waren insgesamt 1150 Lufthanseaten und natürlich auch zwei startCargo-Trainees. So ist es dann auch nicht verwunderlich, dass Lufthansa das drittgrößte Läuferfeld stellte. Bei bestem Laufwetter bewältigten wir zusammen mit unseren Kollegen die 5,6 Kilometer durch die Frankfurter Innenstadt. Und nach dem Lauf hieß es dann Zeiten vergleichen, das Finisher-Shirt überziehen, ein Sandwich essen und ein Bier mit den Kollegen trinken. Natürlich alkoholfrei – wir sind ja Sportler. Schon jetzt freuen wir uns auf nächstes Jahr, um natürlich wieder ganz vorne mit dabei zu sein. Und wer weiß, vielleicht werden wir ja dann von dem/der ein oder anderen neuen Trainee-Kollegen/Kollegin unterstützt. Ganz nach unserem Motto „together ahead…“

Together ahead!

Together ahead!