Schon mit dem Gedanken gespielt, vielleicht selbst eine Ausbildung zum Koch zu machen? Ich habe mich damals dazu entschieden, weil bei mir die Leidenschaft zum Kochen von klein her vorhanden war. Und diese ist auch ausschlaggebend, wenn man diesen Beruf ausüben möchte. Grundlagen im Kochen, organisatorische Abläufe, Kommunikation kann man erlernen oder verbessern, aber die Begeisterung nicht. Daher war es für mich auch nie ein Problem, an Tagen an denen „alle“ frei haben, zu arbeiten, weil es einfach schlicht und ergreifend zum Job dazu gehört.

Arbeiten am Silvesterabend hat nicht nicht nur schelchte Seiten

Arbeiten am Silvesterabend hat nicht nur schlechte Seiten

In Seeheim wird daher der Spaß bei der Arbeit auch gelebt, auch wenn es in der Küche sehr stressig sein kann. Dennoch gilt in der Küche keine strenge Hierachie, wie ich sie zum Beispiel in der Schweiz selbst erfahren habe. Unser Küchenteam besteht aus 12 Nationen, dass macht die Arbeit sehr vielseitig. Man kann auf diesem Wege erste interkulturelle Erfahrungen sammeln, auch ohne das Land zu verlassen.

Die Küche in Seeheim - vielleicht dein zukünftiger Einsatzort?

Die Küche in Seeheim – vielleicht dein zukünftiger Einsatzort?

 

Falls Sie mehr über die Ausbildung erfahren möchten, werfen Sie doch einen Blick auf unseren Ausbildungsfilm:

 

 

Good bye for now

Good bye for now