Hallo zusammen,

wie ich euch in meinem letzten Blog schon angekündigt habe, hatten wir StartLSG Trainees aus ganz Deutschland eine Netzwerkveranstaltung in Alzey. Diese fand vom 29. – 30. Januar 2015 statt. Es waren Trainees der verschiedenen Programmausrichtungen dabei: Produktion/Logistik, Personalwesen, Administration sowie Qualität. Die Trainees kamen aus den großen Betrieben in München und Frankfurt, den dezentralen Standorten sowie der Zentrale. Besonders schön war, dass sowohl einige Kollegen dabei waren, die bereits ihr Trainee-Programm erfolgreich abgeschlossen haben und anschließend übernommen wurden, als auch zukünftige Kollegen, welche erst in den nächsten Monaten mit ihrem Programm beginnen werden.

Die Veranstaltung begann um 10 Uhr im Showroom des Betriebs in Alzey. Zunächst ging es um das Kennenlernen der Gruppe beziehungsweise das Wiedersehen der Trainees, welche sich schon länger kennen. Darauf folgte eine Führung durch das Werk, in welchem Tiefkühlmalzeiten produziert werden. Der hohe Standardisierungs- und Automatisierungsgrad war bemerkenswert, da den Mitarbeitern so die Arbeit erleichtert wird und auch mehr Mahlzeiten produziert werden können. Nach der Tour durch das Werk folgte eine kleine Verkostung, um den Hunger zu stillen und um sich von der Qualität der produzierten Mahlzeiten zu überzeugen.

Anschließend fuhren wir in das Hotel und begannen mit dem Nachmittagsprogramm. Wir bestritten eine kleine Olympiade in vier Teams und mussten einige knifflige Aufgaben lösen. So mussten wir beispielsweise Begriffe aus der Flug- und LSG-Welt mit Pantomime darstellen. Eine weitere Herausforderung war, dass wir mit nur sechs Blatt Papier acht Personen von A nach B bringen mussten, ohne dass einer nicht auf einem Blatt steht. Dabei konnten durchaus kreative Möglichkeiten beobachtet werden, wobei diese teilweise mehr Spaß als Erfolg mit sich brachten.

StartLSG Trainees 2015 in Alzey

StartLSG Trainees 2015 in Alzey

Der nächste Programmpunkt war ein Fototermin. Hierbei wurden Gruppenfotos als auch Einzelfotos für ein Trainee-Buch gemacht, in welchem sich der gesamte Jahrgang vorstellt. Am Abend folgte ein Essen mit der Geschäftsführung der Region Deutschland. Dabei konnten wir Fragen stellen, die auch offen und ehrlich beantwortet wurden. Der restliche Abend bot Raum zum besseren Kennenlernen und um das Netzwerk weiter wachsen zu lassen.

Wir Trainees aus Frankfurt besichtigen Ende Februar den Betrieb in München. Daher haben wir die Gelegenheit genutzt schon einmal den Ablauf des Besuchs mit den Münchener Kollegen zu besprechen. Von diesem Besuch berichte ich euch in meinem nächsten Blog.

Bis dahin,

Euer Philipp