Please scroll down for English version

Liebe Luftfrachtfans,

nachdem ihr nun schon seit Längerem nichts mehr von uns gehört habt, freuen wir uns umso mehr, euch von unseren letzten Wochen zu berichten. Mittlerweile befinden wir uns in der zweiten Halbzeit unseres Projekteinsatzes im Bereich Handling Frankfurt. Darin bearbeiten wir alle vier eigenständig unterschiedliche Projekte, bei denen wir unsere Ideen und unser Wissen einbringen können. Dabei stehen wir in ständigem Austausch mit den Vorgesetzten und Fachbereichen, um die Ergebnisse unserer Analysen und Vorschläge mit ihnen zu diskutieren.

Im Zuge des StartCargo-Traineeprogramms haben wir in der letzten Woche unsere erste Dienstreise nach München angetreten. Dort lernten wir zunächst den Fracht-Hub München kennen. Obwohl in MUC keine Frachter im Liniendienst abgefertigt werden, ist der Standort mit dem Fokus auf Bellyfracht für das Luftfrachtnetz der Lufthansa Cargo von großer Bedeutung. Am darauffolgenden Tag besuchten wir zudem noch die weltgrößte Logistikmesse – die transport logistic.

Jan und Elsa repräsentierten die Einstiegsprogramme am Stand der Lufthansa Cargo auf der transport logistic-Messe in München.

Jan und Elsa repräsentierten die Einstiegsprogramme am Stand der Lufthansa Cargo auf der transport logistic-Messe in München.

Jan und Elsa präsentierten dort die Einstiegsmöglichkeiten bei der Lufthansa Cargo und beantworteten die Fragen interessierter Studierender. Und es blieb auch noch genügend Zeit, um uns über das Angebot der Konkurrenz vor Ort zu informieren und uns einen Überblick über die aktuellen und zukünftigen Trends der Luftfracht- und Logistikbranche zu verschaffen.

Wollt ihr im nächsten Jahr die gleichen Erfahrungen machen dürfen und damit Teil dieser spannenden und herausfordernden Industrie werden als Mitarbeiter für einen der führenden Luftfrachtexperten? Bald beginnt wieder die Bewerbungsphase für das StartCargo-Traineeprogramm, bei dem ihr innerhalb von 18 Monaten die einmalige Chance bekommt das Unternehmen in all seinen Facetten kennen und lieben zu lernen.

Also, stay tuned – wir werden euch in den kommenden Wochen mit noch mehr spannenden Eindrücken aus unserem Traineeprogramm auf dem Laufenden halten. Solltet ihr noch Fragen haben, hinterlasst uns einfach einen Kommentar unten und wir beantworten diese so schnell wie möglich.

Herzlichst

Eure Trainees

———————————————————-

Dear airfreight-fans!

After quite some time, we want to update you about our trainee life of the past few weeks. We are in the second half of our first project in the handling area Frankfurt now. Each of us works on his or her own project, in which we each make use of our theoretical knowledge for analysing an aspect of the handling process and finding creative solutions for improving on the process together with the project supervisors and line managers.

In the context of our StartCargo trainee programme we had our first duty travel to Munich last week. First, we had the chance of getting to know the freight hub MUC at Munich airport, which is the second biggest station of Lufthansa Cargo and even without regularly scheduled freighter flights, is an important location of the company’s freight network. On top of that, we got the chance to visit the world’s largest logistic fair – the transport logistic.

During the last day of the fair, visitors and students had the chance to speak to Jan and Elsa about career prospects at Lufthansa Cargo. Despite of that, we all found the time to see more of our competitors and the recent and future trends of the logistic and airfreight industry.

If you are also interested in joining the StartCargo trainee programme and thereby getting to know and love Lufthansa Cargo, one of the leading experts in the airfreight industry, the application period for the programme will be open in a few weeks time!

Stay tuned – we will post more of our exciting experiences during our traineeship here at blog.be-lufthansa.com. If you have any further questions, just leave a comment at the end of the page, and we will try to answer them as soon as possible.

Have a nice freight

Your Trainees of Generation 8.