Nachdem Jan schon den ersten Einblick in seinen Auslandseinsatz in New York City berichtete, werde ich mich mit dem New York City der südlichen Hemisphäre anschließen – Sao Paulo, oder wie es die Brasilianer nennen: Sampa.

Sao Paulo, werdet ihr euch fragen, wo genau ist das? Hört man Brasilien, denkt man automatisch an Rio – die Copacabana, den Zuckerhut, Cristo-Statue … aber Sao Paulo? Dabei schlägt hier das wahre Herz des Landes! Wirtschaftliche Top-Metropole, 22 Millionen Einwohner – die größte Stadt der Südhalbkugel, politische Proteste, Kunst, Kultur, Caipirinha und natürlich die beste Pizza der Welt!

Dabei ist es für einen Europäer nur schwerlich zu begreifen, was hier eigentlich vor sich geht. Direkt nach meiner Ankunft Mitte April, fand die erste Abstimmungsrunde des Impeachments im Parlament statt – Dilma Rousseff, Präsidentin des Landes wurde mit großer Mehrheit abgewählt. Dazu hörte ich allerdings so viele unterschiedliche Meinungen, die aufgrund der extremen Verstrickungen aller Politiker stets an Komplexität gewannen, dass ich bis zum heutigen Tage nicht wirklich beurteilen kann… Doch trotz aller Verwirrungen und Schwierigkeiten im Land, verlieren die Brasilianer nie die gute Laune und vor allem nicht ihre Hilfsbereitschaft. Auch wenn man in der breiten Bevölkerung kein Wort Englisch, und ich nur 4 Worte Portugiesisch beherrschte, habe ich trotz aller anfänglichen Bedenken die 9 Wochen hier hervorragend verlebt und kann nur jedem empfehlen, es mir gleichzutun – vielleicht als StartCargo Trainee Generation 10 ;)

Während des Projekts in der Vertriebssteuerung durfte ich mir die Prozesse in Sao Paulo, Buenos Aires und Miami aus erster Hand anschauen. Da die gesamte Region von Florida bis Feuerland reicht, verschiedene Märkte, Sprachen und Kulturen umfasst, die zudem noch besonders verschiedenen von denen hier in Deutschland sind, war es besonders spannend herauszufinden, welche einheitlichen Vertriebsmaßnahmen man für die Region SAO einführen kann.

„Du bist gerade in der spannendsten Zeit von Brasilien gekommen“ hörte ich immer wieder. Und es war jeden Tag spannend. Aber nun genug der Worte – genießt die Bilder und erwägt bei der nächsten Urlaubsplanung erwägt doch lieber mal die LH506 von FRA nach GRU ;)

– Doreen [StartCargo Trainee Generation 8]