Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

dies ist mein erster Eintrag als Blogger des st.i.p. Finance Jahrgangs 2014. Die kommende Woche werde ich in mehreren Artikeln über die erste Zeit im st.i.p. Program berichten. Das Ziel dieses Blogs ist es, einen Einblick in die Praxiseinsätze und weitere Aktivitäten des st.i.p. Finance Programms zu ermöglichen. Ich werde auch auf andere Teilnehmer eingehen, um ein umfassendes Bild unserer Zeit bei der Lufthansa zu geben.

Mein Name ist Philipp Breitbach, ich bin Bachelor Student der Wirtschaftswissenschaften an der Goethe Universität in Frankfurt. Wie alle st.i.p. Teilnehmer bin ich Luftfahrtenthusiast und freue mich, den theoretischen Stoff der Universität mit vielfältigen Praxiswissen im Lufthansa Konzern zu ergänzen. Die anderen Teilnehmer dieses Programms kommen von verschiedenen anderen Universitäten. Das st.i.p. Finance Programm wird für Bachelor und Master Studenten angeboten.

Die Zusage erhielt ich schon kurze Zeit nach dem Auswahltag telefonisch durch meine Programmkoordinatorin. Ich konnte es erst nicht glauben, aber war dann überglücklich – und stolz!  Einige Zeit später wurden wir darum gebeten, mit einigen Konzerngesellschaften Termine für Kennenlerngespräche zu vereinbaren. Diese Gespräche kann man sich allerdings nicht wie ein Bewerbungsgespräch vorstellen, bei meinen beiden herrschte eine äußerst kollegiale und entspannte Stimmung. Es stand im Vordergrund herauszufinden, ob die Gesellschaft und man selbst gut zueinander passen.

 

Die st.i.p. Kollegen aus allen Programmen haben sich bei einer Auftaktveranstaltung im Lufthansa Aviation Center am Frankfurter Flughafen kennengelernt. Wir waren uns sofort sympathisch und man hat sich direkt heimisch gefühlt. Ein besonderes Highlight war das Mittagessen mit Blick auf das Vorfeld des Frankfurter Flughafens. 

Der berühmte Siegerflieger ist im LAC gelandet.

Der berühmte Siegerflieger ist im LAC gelandet.

Wir erfuhren viel über das Programm, den Konzern und welche Aktivitäten uns in nächster Zeit erwarten werden. Ehemalige Programmteilnehmer, die jetzt bei Lufthansa fest angestellt sind, durften wir mit Fragen löchern und sie nahmen sich, wie alle an diesem Tag, sehr viel Zeit, um mit uns ihre Erfahrungen und Tipps zu teilen. 

Der spannendste und letzte Tagesordnungspunkt war die Verteilung auf die Konzerngesellschaften, nach den Gesprächen durften wir unsere Präferenzen angeben und alle waren mit der Einteilung sehr zufrieden. Ich werde meine Praxiseinsätze bei AirPlus absolvieren, eine Tochter, die Finanzdienstleistungen wie Reisekostenabrechnung oder Kreditkarten anbietet.

Neben unseren Praxiseinsätzen werden wir mit Workshops, zum Beispiel zum Thema Stil & Etikette, sowie einem Planspiel für das Berufsleben fit gemacht.


Nach meiner Klausurenphase habe ich mit dem ersten Praktikum bei AirPlus begonnen. Ich konnte es kaum erwarten, den Hörsaal oder die Bibliothek mit dem Schreibtisch zu wechseln! Meine Erfahrungen über diesen Einsatz werde ich in dem nächsten Blog Artikel teilen.


Ich freue mich, wenn ihr hier bald wieder vorbeischaut, um mehr über st.i.p. Finance und unseren Weg bei Lufthansa zu erfahren.

Cheers, Philipp