Hallo zusammen!

Wie bereits von mir angekündigt, werde ich euch heute berichten was sich hinter dem

Operation Excellence Day

verbirgt.

Dienstag den 11. Juni war es soweit. Nach mehrwöchiger Planung und akribischer Aufbauarbeit startete der Operation Excellence Day pünktlich um 09:00 im Empfangsbereich der Exporthalle. Der OPEX Day dient dazu, Mitarbeiter, die mit dem operativen Frachtgeschäft während ihrer täglichen Arbeit wenig zu tun haben, mit den nötigen Hintergrundinformationen zu versorgen und ihnen unser Kerngeschäft näher zu bringen. Neben vielen Lufthanseaten erschienen auch externe Kollegen, die sich für die vorgestellten Innovationen, wie beispielsweise die Projekte LH Cargo 2020 und LCC Neo, sowie die Einführung des elektronischen AWBs (= Airway bill) und vieles mehr, interessierten. In einzelnen Gruppen führten wir Azubis unsere Gäste durch die Frachthallen, über die Rückstaufläche am Vorfeld vorbei, bis hin zum „Marktplatz“, wo Getränke und Snacks, sowie weitere Infos zu unterschiedlichen Themengebieten der Lufthansa Cargo auf unsere Gäste warteten.

 

Unsere Ausbildungsgruppe als Guides

Unsere Ausbildungsgruppe als Guides

Nach einer kurzen Einführung durch uns Azubis und einem gemeinsamen Foto, starteten wir unseren Rundgang Richtung Steuerzentrale. Jede Gruppe hatte ein kleines Päckchen dabei welches symbolisch den Weg eines Frachtstückes, das unseren Abfertigungsbereich durchläuft, darstellen sollte. Als erstes liefen wir ein an der Wand angebrachtes Schaubild zum Thema Sicherheit an. Hierauf waren 4 Sicherheitsmängel versteckt, die es für unsere Gäste zu finden galt. So ist in unseren Hallen das Tragen einer Sicherheitsweste sowie eines Lufthansaausweises verpflichtend. Außerdem ist das Gehen ausschließlich auf dafür vorgesehen Wegen erlaubt. Weiter ging es zur Frachtannahme und einem eigens zum Thema e-AWB hergerichtetem Raum, der es unseren Gästen möglich machte, sich selbstständig zu informieren. Wisst ihr was genau ein AWB ist? Hierbei handelt es sich um einen Luftfrachtbrief, welcher alle wichtigen Informationen über die Fracht enthält. Neben dem Kennenlernen der Neuerungen, hatten unsere Kollegen außerdem die Möglichkeit sich im Papierfliegerbauen zu üben oder konnten sich einen Wertfrachttransporter von innen anschauen. Nachdem die Führung innerhalb der Hallen beendet wurde, ging es in Richtung Vorfeldtor. Auf dem Weg dorthin passierten wir zwei Stände zu den Themen Baufeldvorbereitung und Pünktlichkeit. Auch die Fraport gab hier einen Einblick, wie sie mit ihren Fahrzeugen das Beladen eines Flugzeuges vornimmt. Vorbei an dem Baubereich zur neuen Dokumentenzentrale endete unser Rundgang nach knapp 90 Minuten und wir verabschiedeten unsere Gäste in Richtung Marktplatz. Gegen 16 Uhr waren die letzten Gruppen am Ende der Führung und ein, in jeder Hinsicht, erfolgreicher und mit viel positivem Feedback bedachter OPEX Day ging zu Ende.

 

OPEX in Frankfurt

OPEX in Frankfurt

OPEX in Frankfurt

Auf dem Marktplatz konnte man u.a. am Stand des Gesundheitsmanagements aktiv werden und seine Basketballkünste unter Beweis stellen.

Was unsere neuen Azubis in ihrer ersten Woche bei der LH Cargo erlebt haben, könnt ihr ab morgen an dieser Stelle nachlesen.

Liebe Grüße

Euer Flo