Hallo alle miteinander,

mein Name ist Theo und ich bin 28 Jahre alt. Ich komme aus Berlin und möchte euch im Laufe der nächsten Woche etwas mehr über meinen Arbeitsalltag als IT- Consultant erzählen. Ich habe einen Bachelor in BWL mit Fokus auf Logistik und einen Master in Information Management absolviert. In der Zeit zwischen dem Bachelor und dem Master konnte ich außerdem auch schon 3 Jahre Arbeitserfahrung im In- und Ausland sammeln.

Wie ich zur LHIND gekommen bin, ist relativ schnell erzählt. 4 Monate vor dem Abgabetermin meiner Master Thesis versuchte ich mein Glück auf der Jobmesse „Connecticum“ in Berlin. Ich ging nicht mit der Erwartung auf die Messe, gleich meinen zukünftigen Job einzutüten und trotzdem war es ein entscheidender Punkt in meinem persönlichen Bewerbungsprozess. Klar, Jobmessen sind meist überlaufen, schlecht klimatisiert und oberflächlich. ABER, sie helfen herauszufinden, welche Arbeitgeber es am Markt gibt und ob die persönlichen Skills auf die beschriebenen Jobs passen. Auf der Connecticum hatte ich ein freundliches und erfrischendes Gespräch mit Ines von der LHIND, welches bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Projekte in allen möglichen Branchen mit vielen verschiedenen Möglichkeiten sich einzubringen und eine agile Firmenkultur. Hier muss ich mich bewerben!

Gesagt getan, habe ich mich über die Website der LHIND beworben und 1-2 Wochen später erreichte mich eine Termineinladung zum Telefoninterview. In dem Telefoninterview wurde mir mitgeteilt, dass meine Bewerbung interessant sei und dass man sich eine Einsatzmöglichkeit gut vorstellen könne. Generelle Fragen wie möglicher Starttermin, präferierter Arbeitsort, etc. ließen ein sehr angenehmes erstes Gespräch entstehen, welches mich noch interessierter an dem Job machte. Da ich noch bis über beide Ohren mit meiner Masterthesis beschäftigt war- ich war spät dran, wer hätte es gedacht ;-) – einigten wir uns darauf, die folgenden Gespräche erst im Juli anzugehen. Anfang Juli hatte ich dann ein Gespräch mit dem Berliner Geschäftsfeld Mobility & Transport aus der Business Unit Logistik. Das nenne ich mal passend: IT (Master) und Logistik (Bachelor) vereint und dann auch noch in Berlin – Läuft! In dem Gespräch wurde mir das Unternehmen vorgestellt und auch mögliche persönliche Aufgaben besprochen. Eine Woche später bekam ich dann eine Einladung zu einem finalen Gespräch in Norderstedt, der Hauptniederlassung der LHIND, mit … Ines aus der HR Abteilung. Mit Ines hatte ich also mein allererstes Gespräch auf der Jobmesse und mein finales Gespräch im Bewerbungsprozess. Scheint so, als hätte sich die Jobmesse- etwas unerwartet;-)-  gelohnt. Wie auch auf der Connecticum war das Gespräch in Norderstedt wieder sehr freundlich und wurde noch viel, viel besser. Ines hatte ein konkretes Jobangebot für mich, ich überlegte nicht lange und sagte zu und startete nach der Abgabe meiner Master Thesis im September als Business Analyst bei der LHIND.