Konnichiwa!

Ja liebe Leute, auch bei mir hat sich einiges getan. Das letzte Mal habe ich aus meinem Abschlussprojekt in Los Angeles berichtet. Im Juli 2017 habe ich dann meinen Folgejob als Joint Venture Manager für ANA Cargo gestartet.

Ich muss sagen, dass es tatsächlich mein Ziel war innerhalb der Joint Ventures zu arbeiten. Ich finde es ist eine ziemlich perfekte Mischung aus vielen Aspekten. Einerseits sind die Joint Ventures und Kooperationen ganz oben in unserer Strategie verankert, das heißt es liegt ein hoher Fokus darauf. Das gute ist, obwohl es ein strategisches Thema ist, hat man ebenso viele operative Aufgaben was einen guten Mix beschert aus konzeptionell strategischen Themen und operativen Themen zum Beispiel aus dem Sales oder Revenue Management Bereich. Es hilft sehr wenn man zwar die Headoffice Tätigkeiten und Ausrichtung mitplant, jedoch dann auch direkt in den Salesregionen Feedback bekommt und das gleichzeitig in den konzeptionellen Themen wieder integrieren kann.

Neben den vielen Schnittstellen die bei mir zusammenlaufen – da ich für alle Salesthemen im Joint Venture innerhalb Europas verantwortlich bin – gibt es natürlich auch einigen Austausch nicht nur mit unseren Vertriebskollegen aus ganz Europa, sondern eben auch mit ANA Cargo direkt und ihren vielen GSAs (Salesagenten). Das macht es spannend und sehr international zugleich.

Wie so ein Joint Venture im Cargo Bereich funktioniert kann ich euch beispielhaft erklären. Angenommen ihr möchtet von Frankfurt nach Sapporo als Passagier fliegen. Dann könnt ihr mit unserer LH716 von Frankfurt nach Tokyo fliegen und müsst für den Weiterflug von Tokyo nach Sapporo auf unseren Joint Venture Partner (Star Alliance Member) All Nippon Airways (ANA) zurückgreifen. Obwohl es zwei verschiedene Airlines sind, bekommt ihr alles: Ticket, Preis, Gepäcktransfer, etc. aus einer Hand. Vereinfacht gesagt läuft es bei unserem Cargo Joint Venture auch ähnlich. Intern sind alle Themen abgestimmt und IT- und Buchungssysteme miteinander verknüpft. Für unsere Kunden bieten wir dadurch aus einer Hand ein größeres Netzwerk, viel mehr Frequenzen und dadurch eben einen gesteigerten Mehrwert an.

Es gibt immer Neuerungen und das Joint Venture wird nach und nach immer weiter ausgebaut mit neuen Produkten, neuen Routings etc. Also wird mir nicht langweilig werden! :)

Arigatou gozaimasu!

 マニュエル (Manuel)