Hallo zusammen,

ich habe euch beim letzten Mal versprochen etwas über Führungsthemen, mit welchen ich mich beschäftige, zu erzählen.

Aktuell bin ich, wie bereits im letzten Blog erwähnt, in der Warenannahme und habe in den letzten drei Wochen die Urlaubsvertretung für ein Sachgebiet übernommen. Eine mögliche Zielposition nach Beendigung des StartLSG Trainee Programms mit Ausrichtung Produktion/Logistik ist die des Sachgebietsleiters. Jetzt fragt ihr euch bestimmt: was sind denn Führungsthemen, mit denen man sich dort auseinandersetzten muss? Einige Themen möchte ich euch vorstellen, damit ihr euch von den Aufgaben und Herausforderungen ein Bild machen könnt. Eine besondere Aufgabe ist die Schicht- und Personalplanung. Es müssen alle Arbeitspositionen im Mehrschichtbetrieb besetzt werden. Allerdings kommen immer wieder Krankheit oder unvorhersehbare Ereignisse dazwischen. Daher kann der Plan nicht immer eingehalten und es müssen kurzfristig alternative Lösungen gefunden werden.

Von Wareneingang bis-ausgang: permanente Qualitätskontrollen

Von Wareneingang bis-ausgang: permanente Qualitätskontrollen

Gerade in der Sommerzeit, in der die Arbeitsintensität sehr hoch ist, müssen die Mitarbeiter motiviert werden. Neben Gesprächen half hier an warmen Tagen z.B. auch eine Runde Eis. Natürlich bleiben auch Konfliktsituationen nicht aus. So musste ich bereits mehrere Mitarbeitergespräche führen, um Streit zwischen zwei Mitarbeitern zu schlichten oder aber auch um die Umsetzung von Arbeitsanweisungen einzufordern. Spannend dabei ist vor allem, wie verschiedendie einzelnen Charaktere sind und wie unterschiedlich man mit jedem einzelnen umgehen muss, um ans Ziel zu kommen. Das zeigt sich auch, wenn man vor einer ganzen Abteilung spricht und ein neues Projekt vorstellen bzw. vertreten muss. Hier war es sehr hilfreich, dass ich bereits einschätzen konnte wie die einzelnen Mitarbeiter reagieren, um proaktiv Schwierigkeitenerkennen zu können.

Außerdem durfte ich an einigen Bewerbungsgesprächen teilnehmen. Sowohl von operativen Mitarbeitern, welche in der Produktion arbeiten, als auch von Praktikanten, die die Führungskräfte unterstützen. Natürlich ist es interessant auf der anderen Seite zu sitzen, aber man fühlt mit den Bewerbern mit, da der eigene Bewerbungsprozess auch noch nicht so lange her ist.

In den nächsten Tagen werde ich beginnen die Urlaubsplanung für das Sachgebiet für das nächste Jahr durchzuführen. Auf diese neue und spannende Erfahrung freue ich mich schon.

Bis zum nächsten Mal

Philipp