Hallo zusammen,

Montagmorgen 08:30 Uhr, Flughafen Frankfurt. Die Passagiere für Flug LH008 werden zum Einsteigen gebeten. Mit unter den Passagieren sind auch mein Azubi-Kollege Janik S.  und ich, Fabian Daub, Auszubildender zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen im zweiten Ausbildungsjahr. Und aus welchem Grund? Der Praxiseinsatz Finanzen in Hamburg stand an!

Nachdem wir erfolgreich die Praxisschulung Finanzen absolviert haben, durfte ich in Norderstedt bei Hamburg die Interline Abrechnung kennenlernen. Da die Lufthansa ein großes Streckennetz aufweist (also viele Zielorte anfliegt), können fremde Airlines, die bestimmte Destinations selbst nicht anfliegen, Frachtkapazitäten auf Flügen der Lufthansa nutzen. Im Gegenzug kann auch die Lufthansa eine Sendung zum Weitertransport an eine Fremdairline übergeben, man spricht von einem sogenannten Transfer.

Natürlich muss vorher eine Vereinbarung zwischen der Lufthansa und der Fremdairline zustande gekommen sein.

Diese können entweder für einen längeren Zeitraum, wie beispielsweise eine Flugplanperiode, gültig sein, oder aber lediglich für die Beförderung einzelner Sendungen.

Zu meinen Aufgaben zählte unter anderem die Erfassung von Eingangsrechnungen. Da es verschiedene Vereinbarungen gibt, können unterschiedliche Abrechnungsmethoden angewendet werden. Nach einer Zeit der Einarbeitung durfte ich die Kontrolle über die Anwendung der richtigen Abrechnungsmethode übernehmen. Weil es hierbei eine Vielzahl an Kriterien zu berücksichtigen gibt, war dies eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe, die mir einmal mehr die Vielseitigkeit dieser Ausbildung gezeigt hat.

 

blog2

Blick auf den Hamburger Hafen

 

Natürlich blieb neben der Arbeit auch genügend Freizeit, um die Hamburger Innenstadt zu erkunden, und viele schöne Eindrücke zu gewinnen.

Dank der vielen netten und hilfsbereiten Kollegen verging die Zeit in Norderstedt wie im Flug, sodass wir nach sechs spannenden Wochen und einem angenehmen Rückflug wieder Frankfurter Boden unter den Füßen hatten.

Die Zeit in Norderstedt wird uns definitiv in positiver Erinnerung bleiben.

Ihr wollt wissen, wie unsere Ausbildung weitergeht? Dann bleibt dran und seid auch beim nächsten Blog der Azubi Gruppe 2014/1 dabei. Schon mal ein kleiner Hinweis vorab: Diesmal wird es international!

Ich wünsche euch eine tolle Restwoche!

Liebe Grüße,

euer Fabian