Hallo liebe StartCargo-Interessierte,

die Bewerbungsphase für die 10. Generation des StartCargo-Programms läuft vom 01.-31.07.2016 und daher haben wir uns erinnert, wie für uns die Bewerbungsphase und die letzten Monate waren, und überlegt, was wir euch an Tipps mitgeben könnten.

Follow Me - Follow Us

Follow Me. Follow Us. Ihr seid Cargo-begeistert? Dann bewerbt euch jetzt für die 10. Generation von StartCargo!

Das spannende an StartCargo ist, dass ihr innerhalb von 18 Monaten einen wirklich tiefen Einblick in die Organisationsstrukturen und Prozesse der Lufthansa Cargo erhaltet. Hierfür ist es von Vorteil, wenn ihr aus Studium oder Praktika schon logistisches Vorwissen mitbringt und auch mit einigen Grundbegriffen aus der Luftfahrt schon vertraut seid. Abkürzungen wie PAX, ULD und DGR lassen sich zwar leicht erklären und die Kollegen helfen auch wirklich gern, aber es gibt davon schon eine ganze Menge und ein bisschen Vorsprung ist nicht verkehrt. Auch solltet ihr euch grundsätzlich mit der aktuellen Situation auf dem Luftverkehrsmarkt beschäftigt haben und die Lufthansa Cargo auf diesem einsortieren können. Ihr kommt zu einer äußerst spannenden Zeit ins Unternehmen, aber wir versprechen euch, dass ihr mit offenen Armen empfangen werdet!

Das Eckige

Das Eckige…

WP_20160610_14_46_17_Rich

…muss bei der Cargo ins Runde.

Wir haben in den letzten Monaten so viele verschiedene Menschen kennengelernt, die alle in komplett unterschiedlichen Jobs hier arbeiten. Jeder trägt seinen Teil dazu bei, für unsere Kunden die optimale Transportlösung zu finden und die Sendung so abzuwickeln, dass sie sicher und pünktlich beim Empfänger ankommt. Im StartCargo-Programm baut man sich innerhalb kürzester Zeit ein riesiges Netzwerk auf, das einem nicht nur hilft, die Projekte während des Traineeprogramms erfolgreich zu bearbeiten, sondern auch danach unglaublich wertvoll ist. Die Aufgaben hier lassen sich größtenteils nur im Team lösen und benötigen Abstimmungen zwischen verschiedenen Unternehmens- und Konzernbereichen. Von daher solltet ihr natürlich Freude an der Arbeit in Teams haben und auch mühelos mit verschiedenen Hierarchieebenen umgehen können. Dafür werdet ihr aber auch ein wirkliches Mitglied der weltweiten Cargo-Family.

Frachterbeladung

Hands-on bei der Frachterbeladung

In den letzten Wochen waren wir im Lufthansa Cargo Center unterwegs und haben alle Schritte von der Frachtannahme über die Ladeplanung und den Build-Up von ULDs bis zur Verladung in die Flieger und schließlich wieder zurück bis zur Auslieferung an den Empfänger mitgemacht. Dabei haben wir selbst Fracht ausgeladen und eingelagert, Check-Sheets bearbeitet und sind in einem kleinen Auto zwischen all den großen Flugzeugen über’s Vorfeld gerast, um die Verladung wichtiger Sendungen sicherzustellen (mit Höchstgeschwindigkeit 30 km/h haha). Außerdem haben wir unseren ersten Frachter selbst beladen, die Fracht gesichert und der Crew alle notwendigen Papiere übergeben. Kurz: Wir haben mit angepackt und waren bei Wind und Wetter mit unseren Kollegen unterwegs – und wir hatten wirklich alles dabei: Staub, Späne, Spargel, Sprengstoffwarnungen und Spürhunde, sengende Hitze und strömenden Regen – aber eben auch eine Menge Spaß. Ist das was für euch? Denn wir suchen Leute, die sich auch mal die Hände schmutzig machen, um die Cargo wirklich in all ihren Facetten kennen zu lernen. Das ist der berühmte Cargo-Spirit!

WP_20160610_13_52_15_Rich

Sonnige Grüße und bis bald im AC!

Ihr seid immer noch begeistert vom Cargo-Business und wollt euch bewerben? Alle Infos zum Ablauf und den Zugang zum Online-Portal findet ihr hier. So abgedroschen, wie das klingen mag, aber ihr braucht wirklich keine Angst vor dem Bewerbungsprozess zu haben! Ihr seid Cargo-verrückt und habt die letzten Jahre viel gelernt – zeigt uns das und begeistert uns so von euch! Das gilt für das Motivationsschreiben  genauso wie für das kurze Vorstellungsvideo. Ihr sollt euch nicht neu erfinden, ihr sollt euch einfach kurz vorstellen und erklären, warum ihr glaubt, dass ihr genau hierher gehört. Auch auf den Online-Test könnt ihr euch ganz einfach vorbereiten: Hier findet ihr Übungen, die dem echten Test sehr ähnlich sind. Ein ähnlicher erwartet euch auch in den ersten Stunden des Assessment-Centers. Danach geht es um eure Problemlösungskompetenzen und euer Fingerspitzengefühl. Wir dürfen nicht zu viel verraten, ein bisschen spannend soll es ja noch bleiben, aber schaut doch einfach mal, was so typische AC-Übungen sein könnten und was man mit der Cargo-Welt verknüpfen kann.

Wir sind total gespannt auf die Jubiläums-Generation X und freuen uns darauf, euch im AC zu treffen, wo ihr uns mit euren Fragen löchern könnt. Bis dahin nutzt auch gern die Kommentarfunktion. Wir drücken euch die Daumen!

Maria & Manuel