Hallo liebe Freunde der Luftfahrt!

Zunächst einmal möchte ich mich kurz vorstellen und in einem ersten Beitrag den Aufbau meines Blogs erläutern.

 

 

DSC_1324 (Large)Ich bin Jeremy, 27 Jahre alt, luftfahrtbegeistert seit 2007 und im Lufthansa Konzern tätig seit 2010. Im Jahr 2008 konnte ich
die schwierigen Einstellungstests für die Pilotenausbildung bei Lufthansa erfolgreich bestehen. Durch ein Problem mit meinem Auge  durfte ich die Ausbildung jedoch zunächst nicht beginnen. 2009 ging die Pilotenausbildung in Kooperation mit einer Partnerairline aus dem Lufthansa Regional Verbund endlich los. Um mein Erlerntes von Beginn an zu festigen und Erfahrung rund ums Flugzeug zu sammeln, fing ich 2010 als Check In Agent in Stuttgart an, wo ich die germanwings kennen lernen durfte. Nach zwei Jahren wechselte ich in die Orperations und wurde zum Ramp Agent ausgebildet. Der „Rampy“ koordiniert die Bodenabfertigung von Landung bis Wiederabflug. Er bildet die wichtige Schnittstelle zwischen Cockpit, Kabine, Beladungsmannschaften und dem Gate. Ein interessantes Angebot einer VIP und Executive Airline entriss mich dem Konzern für knapp zwei Jahre. Als Dispatcher erstellte ich u.a. Flugpläne, Wetter- und Routenbriefings für die Piloten. Auch die Crewplanung, der Einkauf von Bodendiensten sowie das Einholen von Überflug- und Landegenehmigungen waren Teil meiner Arbeit. Unser Büro gewährte uns den Blick auf das Vorfeld und täglich trauerte ich „meinen“ germanwings- Flugzeugen nach, die an uns vorbei rollten.

Um die kurze Einleitung zu komplettieren sei noch erwähnt, dass ich 2015 neben dem Flugbegleiterdasein ein Studium begonnen habe.

 

germanwings – es war Liebe auf den ersten Blick! Und das gleich in mehrfacher Hinsicht (Mehr dazu später). Von Tag 1 an  war mir klar, dass ich ab sofort nicht mehr zur Arbeit ging, sondern zum Treffen mit Freunden und Familienmitgliedern. Selbstverständlich sehe ich mich nach wie vor auch als Teil der Lufthansa, doch fühle ich mich bei der jungen, quirligen Tochter adäquater untergebracht. Und was hat mich dazu gebracht, mich für germanwings zu entscheiden?

Es waren die Jungen Kollegen, der Empfang der Crews an Board, die Dynamik, die perfekte Größe des Unternehmens, das auf der einen Seite stark genug ist, um für gute Arbeitskonditionen zu garantieren und auf der anderen Seite klein genug, um eine familiäre Atmosphäre zu schaffen. Es gibt genügend weitere Punkte, die ich gar nicht alle aufzählen kann:

  • starker Zusammenhalt unter Kollegen
  • freundschaftliche Basis zu Vorgesetzten
  • geregeltes Requestverfahren
  • ich bin i.d.R. abends wieder zuhause und muss nicht aus dem Koffer leben
  • gutes Freizeitmodell und zufriedenstellende Planung der freien Tage
  • tolle Tarifverträge und Arbeitszeiten
  • ausgezeichnete Reisemöglichkeiten und Mitarbeiterangebote
  • flache und angenehme Hierarchiestrukturen, u.v.m.

In meinem Blog werdet ihr nach und nach Einblicke in eine Vielzahl von Erfahrungen und Themen rund um den Flugbegleiterjob und seine Vorzüge bei germanwings erhalten.

Zentrale Themen werden sein:

  1. Wie lief mein Bewerbungsprozess ab?
  2. Wie ist die Schulung zum Flugbegleiter bei germanwings gestaltet?
  3. Wie sieht das jährliche Training aus?
  4. Welche Chancen und Perspektiven bietet mir mein Arbeitgeber und wie lassen sich Arbeitsalltag und Studium miteinander vereinbaren?
  5. Welche Möglichkeiten bietet mir das Unternehmen im Privatleben?

Um diesem ersten Beitrag ein wenig Bewegung und Leben zu verleihen möchte ich euch unten drei Videos vom germanwings YouTube-Kanal empfehlen. Sie repräsentieren zwar die „alte“ germanwings, dies dafür sehr authentisch. Ach ja, die Probanden, die gibt es alle tatsächlich :-)

Wer sich nun die berechtigte Frage zur Pilotenlaufbahn stellt, dem möchte ich ganz unspektakulär die Antwort geben, dass die globale Marktsituation aktuell schwierig ist, doch soll es darum in diesem Blog nicht gehen.

DSC_1098 (Large) Pics BOQ (24)

Pics BOQ (9)Pics BOQ (16)

Pics BOQ (1)

Weitere interessante Beiträge zu diesem Thema

https://www.facebook.com/TettyGontour/ (Ein FlugbegleitBÄR berichtet über seinen Job und seine Reisen)

DSC_1125 (Large)Pics BOQ (25) DSC_1081 (Large)