Hallo Ihr Lieben,

Am 11.1.2017 war es endlich soweit: die neue Basis von Eurowings wurde feierlich in Salzburg eröffnet. Jeder der Rang und Namen hat, kam an diesem Tag ins Hangar 7 nach Salzburg um unseren Start zu zelebrieren. Wir Flugbegleiter waren an diesem Mittwoch nervös, gespannt, aufgeregt aber auch sehr glücklich und stolz ein Teil von Eurowings zu sein. Meine Kolleginnen und ich strahlten den ganzen Tag über wie die Honigkuchenpferde in sky-blauer Uniform.

Jetzt fragt man sich bestimmt: Warum freuten wir uns so? Wien – Salzburg, wo ist denn da der Unterschied?

 

Ein kleinerer Flughafen

Nun ja, dass der Flughafen in Salzburg wesentlich kleiner ist, als der in Wien kann sich wahrscheinlich jeder denken. Aber die Vorteile für uns, das Flugpersonal, sind nicht gleich auf den ersten Blick erkennbar. Für diejenigen, die den Salzburger Wolfgang-Amadeus-Flughafen noch nicht selbst besucht haben, möchte ich kurz einen Überblick geben: Es gibt ein Hauptgebäude in dem sich alles abspielt: Check-In, Security-Check, Geschäfte, Ticketschalter, Gepäcksband, Ankunftshalle, Zoll, Crewräume. Daraus lässt sich schon der erste Vorteil erschließen: man verläuft sich nicht. Vor allem am Anfang erleichtert das einem als Neuling am Flughafen Salzburg die Arbeit. Man findet alles auf Anhieb, muss nicht lange suchen und spart somit Zeit. Und ein weiterer Vorteil eines kleinen Flughafens: kurze Fußwege. Immerhin strapazieren wir an einem Arbeitstag unsere Füße ohnehin schon genug, laufen unzählige Male die Kabine auf und ab, stehen den ganzen Tag auf hohen Schuhen und kommen schließlich nur zu Start und Landung zum Sitzen. Da kann es sehr entspannend sein, wenn es nach Dienstende nur ein Katzensprung vom Flieger bis zum Auto ist!

blog_feb_5

Unser Flieger landet nach seinem Überstellungsflug von Wien am schneebedeckten Salzburger Flughafen

Das Salzburger-Team

Bevor ich nach Salzburg kam, war ich in Wien stationiert. Dort waren meine Kollegen super und das Arbeiten im Team funktionierte hervorragend. Egal mit wem ich zusammen arbeitete, es lief immer alles wie am Schnürchen und machte dazu auch noch großen Spaß! Aber jetzt in Salzburg ist es doch noch etwas anders. Wir waren alle zusammen im gleichen Kurs, sind alle gleich lang Teil von Eurowings und sind alle von Anfang an mit dabei in Salzburg – das hat uns einfach zusammengeschweißt. Mittlerweile sind wir wie eine Familie (mit ca. 35 Mitgliedern), und vor jedem Check-in freue ich mich auf jeden einzelnen meiner Kollegen :)

Aber nicht nur meine Eurowings-Kollegen, sondern auch die Angestellten am Flughafen, egal ob am Security-Check, das Cleaning-Personal, die Caterer oder die „Rampies“ sind mir bestens bekannt. Und das ist nur möglich, wenn man an einem kleinen Flughafen arbeitet (oder über ein Superhirn verfügt).

blog_feb_4

Wir, Salzburger am Erstflugevent

Neue Destinationen

In Wien flogen wir viele verschiedene Ziele an, wie zum Beispiel London, Hurghada oder Rom. Jeden Tag ging es woanders hin. Hier in Salzburg ist das etwas anders. Zurzeit fliegen wir mit unserem einzigen Flugzeug 5 Destinationen an. Dazu zählen Paris, Brüssel, Köln, Düsseldorf und Hamburg. Die meisten denken sich jetzt bestimmt: Oh gott wie langweilig! Dachte ich mir zugegebener Weise auch am Anfang. Aber jetzt, nachdem ich einige Male geflogen bin muss ich sagen, dass wenige Anflugziele auch Vorteile mit sich bringen. Auf jedem Flug kommt einem der ein oder andere Gast bekannt vor, man weiß was einem auf welcher Flugstrecke erwartet und die Flugzeiten sowie den Flugplan kennt man sowieso nach kurzer Zeit auswendig. Und bei den 5 Destinationen bleibt es sowieso nicht lange. Bereits im Sommerflugplan kommen tolle, aufregende Ziele im Süden dazu, worauf ich schon sehr gespannt bin.

dav

Above the clouds the sun is always shining

 

All diese Gründe sind dafür verantwortlich, dass mein Team und ich uns hier in Salzburg so wohl fühlen und es uns jedes Mal eine Freude ist, in den Flieger zu steigen. Ich hoffe, dass ich euch klar darstellen konnte, warum es toll hier in Salzburg ist. Wenn ich vielleicht den ein oder anderen für Salzburg begeistern konnte, freue ich mich schon euch bald hier bei uns begrüßen zu dürfen (egal ob als Gast oder Kollege!).

blog_feb_2

Ich mit zwei meiner Kolleginnen

Bis Bald!

Eure Sarah