Hallo zusammen,

seitdem wir das letzte Mal gebloggt haben, ist nun schon einige Zeit vergangen und viel passiert. Nachdem wir alle gut ins neue Jahr gekommen sind, haben wir unseren ersten Schulblock hinter uns gebracht und somit auch Azubis aus anderen Unternehmen kennengelernt.

Zurück bei der Lufthansa, stand zuerst einmal unsere Projektwoche für uns auf dem Plan. Während dieser haben wir sowohl viel gelernt und geplant, als auch viel gelacht!

Die Projektwoche begann mit einem Ernährungstag, an dem wir gelernt haben, wie man sich gesund ernährt und von welchem Obst bzw. Gemüse man lieber nicht zu viel essen sollte. Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass 100g Avocado mehr Fett enthalten als 100g Pommes? Wobei das Fett der Avocado natürlich gesünder ist ;). Zum Abschluss des Gesundheitstages wurden wir in zwei Teams aufgeteilt und mussten gegeneinander einen Hauptgang und einen Nachtisch zubereiten. Gegeben waren die gleichen Zutaten und jedes Team hatte einen Koch der Kantine an seiner Seite. Mein Team hat sich dazu entschieden, aus den vorgegebenen Zutaten ein Ratatouille mit Wolfsbarsch und Pilzen zu kochen. Abschließend hat eine Jury beide Gerichte bewertet und den Gewinner gekürt.

IMG_1507IMG_1582IMG_1581

Tag 2 startete für uns am Flughafen, von wo aus unsere Gruppe nach Seeheim gefahren ist. Für uns alle war es das erste Mal, dass wir das Tagungshotel Seeheim gesehen haben. In der „Brand Academy“ haben wir gelernt, was eine Marke ausmacht und wie uns Marken beeinflussen. Dass eine Marke in uns alle Sinne anspricht war uns vorher nicht klar. Dies hat sich aber, anhand der Selbstversuche, schnell bestätigt. Natürlich haben wir in der Brand Academy auch etwas über unsere eigene Marke, die Lufthansa und ihre Tochtergesellschaften, gelernt.

Ab Mitte der Woche ging es dann für uns ans Planen zweier Projekte der Lufthansa Cargo. Eines davon ist der diesjährige Girls’Day. Nachdem wir Azubis das erste Grundgerüst für den Tag erstellt hatten, ging es ans Organisieren. Wer plant was? Welches Budget haben wir zur Verfügung? Wen müssen wir alles über unser Vorhaben und unseren Besuch informieren? Solchen und noch vielen anderen Fragen mussten wir uns stellen und passende Antworten finden. Aber wie das bei der Lufthansa Cargo so ist, gibt es für jedes Problem eine passende Lösung! Und genau deshalb macht es uns bei der Cargo auch so viel Spaß, weil wir für jedes Problem eine passende Lösung finden wollen.

Ab jetzt gehen wir wieder in eine der zahlreichen Abteilungen und lernen hoffentlich viel Neues und Interessantes. Wobei…bei der Cargo wird es sowieso nie langweilig. Also bis bald und auf Wiederlesen!

Eure Cargo Spedi’s Anna Luca und Vincent