Moin, Moin, Servus, Ei Gude und Hallo:)

Nach der Berufsschulzeit im Dezember und unserem wohlverdienten Urlaub über den Jahreswechsel melden wir uns zurück im Berufsleben.

Die ersten beiden Wochen im neuen Jahr hatten wir zwei spannende Trainings und Workshops zu den Themen Revenue Management und Sales, bevor es „Abschied nehmen“ hieß und wir für 6 Wochen in die dritte Praxisphase gestartet sind.

Für die Praxisphasen stehen fast alle Abteilungstüren für uns offen und wir können unsere Schwerpunkte selber legen. Besonders cool ist, dass wir nicht auf Frankfurt festgelegt sind. So sind ein paar von uns diesmal auch in Hamburg und München eingesetzt.

fra apt

Die Möglichkeiten sind quasi grenzenlos, was die Ausbildung super interessant und vielfältig macht: Vertrieb, Netzsteuerung und -planung, Personalmarketing, Strategie, Prozessmanagement, Cabin Crew Support, kaufmännische Leitung, Lean Management, Konzernkommunikation, Marketing, Risikomanagement oder das Konzern Justitiariat sind nur einige Beispiele für die Abteilungen, in denen wir arbeiten. Aber auch Mitarbeit bei Projekten ist möglich. Bei Lufthansa ist wirklich für jeden was dabei!

isy blog

Bei den Einsätzen können wir das Wissen aus unseren betriebsinternen Trainings und der Berufsschule anwenden. Dabei arbeiten wir selbstständig und als vollwertige Mitarbeiter mit, Kaffeekochen und Kopieren gehören hier nicht zu unseren Tätigkeiten. Auch wenn es von Vorteil ist, wenn man weiß, wie die Kopierer funktionieren ;-)

Louisa Blog

Damit wir auch Erfahrung außerhalb von Deutschland sammeln können, bietet Lufthansa uns Azubis die Möglichkeit an, im Ausland zu arbeiten. In dieser Praxisphase sind einige LVKs nach Mailand, Stockholm, Wien, Istanbul und auch nach Bangkok „entflogen“. Was sie da erlebt haben, erzählen sie Euch in unserem nächsten Blogartikel. Seid gespannt!

Bis zum nächsten Mal und viele liebe Grüße

Eure LVKs