Was gehört eigentlich dazu, so ein Flugzeug flugfähig zu erhalten?
Einge Menge, soviel kann ich schon mal vorweg nehmen.

 

Doch erstmal Hallo liebe Leserinnen und Leser!

Ich bin Max (nein, nicht Mustermann) und ich werde diese Woche etwas über meine Arbeit als Diplomand bei der Lufthansa Technik erzählen.
Speziell möchte ich dabei darauf eingehen, was es alles zu beachten gibt, wenn man in der Luftfahrttechnik arbeiten will, mit was für Problemen, behördlichen Vorgaben und technischen Herausforderungen man zu kämpfen hat.

Doch nun erstmal zu mir…

Als Diplomand habe ich nichts mit Diplomatie zu tun, sondern ich fertige meine Diplomarbeit an. Dabei handelt es sich um die Abschlussarbeit meines Luft- und Raumfahrttechnik Studiums. Im Rahmen dessen betreue ich über 7 Monate ein Projekt bei Lufthansa Technik, mit dem Ziel, mich anschließend Diplom-Ingenieur für Luft- und Raumfahrttechnik nennen zu dürfen.

Wie kam ich dazu?
Für mich stand schon mein Leben lang fest, dass ich etwas in der Luftfahrt machen möchte. Dieser hochkomplexe Bereich mit faszinierender Technik hat mich schon immer begeistert. Also war ein Luft- und Raumfahrttechnikstudium nach dem Abitur meine erste Wahl. Im Rahmen des Studiums war dann vorgeschrieben, dass wir mal rund ein halbes Jahr in die Industrie reinschnuppern müssen. Lufthansa Technik als größtes und bekanntestes Unternehmen in dem Bereich in Mitteleuropa war also meine erste Anlaufstelle und durch eine Initiativbewerbung habe ich so meinen Praktikumsplatz bekommen.
Aber warum erzähle ich das hier eigentlich?
Durch dieses Praktikum konnte ich Kontakte knüpfen, Networking sagt man dazu glaub ich heute. Auf diese Kontakte aus der Praktikumszeit konnte ich dann auf der Suche nach einem Diplomarbeitsthema zurückgreifen.
Also habe ich damals mit dem Praktikum schon den Grundstein für meine Diplomarbeit legen können und wie damals auch, bin ich so wieder im Bereich Flugzeugtriebwerke gelandet. Mir war dabei wichtig, dass ich kein wissenschaftliches, theoretisches Thema haben wollte. Ich wollte etwas praktisches machen, wo ich das Ergebnis meiner Arbeit sehen und anfassen kann.
Also habe ich auf breiter Front nach einem Thema für meine Abschlussarbeit gesucht und bin dann auf eine Abteilung gestoßen, wo der Wunsch bestand, eine neue Reparaturmethode an einem Triebwerksteil einzuführen – perfekt als Thema für meine Diplomarbeit.

Also was mache ich nun eigentlich?
Ich habe es weiter oben schon vorweg genommen: Ich betreue ein Projekt.
Bei dem Projekt handelt es sich um die Einführung einer neuen Reparatur an einem bestimmten Bauteil. Dieses Bauteil befindet sich in dem Triebwerk, mit dem bekannte Muster wie der Jumbo (Boeing 747), die MD-11 oder die Boeing 767 angetrieben werden.

Ich vor einem Boeing 747-8i Triebwerk

Ich vor einem Boeing 747-8i Triebwerk

 

Um was genau es dabei geht und was alles dazu gehört, darauf werde ich im Laufe der Woche eingehen. Das Thema ist nämlich richtig komplex.

Bis morgen!

Ihr/Euer Max