Liebe Blog-Leserinnen und Leser,

heute stand eine Hospitation im Avionik- und Hydraulikgerätebereich an. In diesem Bereich findet die Instandsetzung elektronischer, elektromechanischer und hydraulischer Luftfahrzeugbauteile statt. Pro Jahr werden dort ca. 90.000 Luftfahrzeugbauteile mit einer Shop-Durchlaufzeit von vier bis zehn Tagen je nach Gerätetechnologie bearbeitet.

Meine Hospitationsstation: der Regelungs- und Steuerungsgerätebereich. Dienstantritt: 6 Uhr morgens. Noch nicht ganz wach, aber dennoch super gespannt, was mich heute erwartet, wurde mir die gesamte Werkstatt gezeigt. Danach durfte ich selber ran. Ich baute einen elektronischen Würfel zusammen und habe dabei rasend schnell löten gelernt! Definitiv ein hoher Spaßfaktor und das Beste… trotz meiner anfänglichen Bedenken hat der Würfel sogar funktioniert :)

Wir bei der Hospitation...

Wir bei der Hospitation…

...samt Andenken :)

 

Die Mittagspause war ein Meet & Greet mit anderen aktiven sowie bereits ausgefädelten Trainees. Somit konnten wir wieder neue Kontakte knüpfen und unsere Erfahrungen direkt austauschen. Ein gemeinsamer Kaffee in der Bartesse, dem Bistro der Lufthansa Technik in Hamburg, durfte dabei natürlich auch nicht fehlen!

Kaffeepause

Kaffeepause

Nach der Mittagspause trafen wir uns mit dem Abteilungsleiter des Avionik- und Hydraulikgerätebereichs. Wir erzählten ihm zunächst von unseren Erfahrungen in den Werkstätten und sprachen dabei unter anderem über die genaue Aufteilung, über die Ziele sowie die zukünftigen Strategieauslegungen des Bereichs und kamen sogar richtig ins fachsimpeln :)

Den Nachmittag beendeten wir außerhalb der Basis… und zwar bei Spairliners, einem Joint Venture zwischen Lufthansa Technik und Air France Industries. Das Unternehmen bietet die Geräteversorgung für das größte Verkehrsflugzeug der Welt an… den A380! Spairliners kümmert sich um die Überholung und die Reparatur von Komponenten sowie um das Management des Ersatzteillagers und die dazugehörige Logistik. Dabei befindet sich das Operational Center in Paris und das Headquarter in Hamburg. Hier ist natürlich auch ein Traineeeinsatz für uns möglich. Es war sehr spannend ein Joint Venture der Lufthansa Technik und gleichzeitig Wachstumsstrategien eines jungen Unternehmens kennenzulernen. Das Unternehmen wächst täglich und irgendwann wird man vielleicht mal sagen: „Lufthansa Technik… one company of the huge Spairliners Group“ :)

Wir bei Spairliners

Wir bei Spairliners

Wenn wir gerade schon bei Wachstum sind… morgen werde ich euch über unseren Tag der Innovationen bei der Lufthansa Technik berichten, aber lest selbst!

Liebe Grüße,

Eure Melissa