Hallo Leute und viele Grüße aus Berlin,

Berlin

meine vorletzte Praxisphase habe ich erneut in der Strategie-Abteilung absolviert. Diesmal hat sich alles rund um die Themen Produktportfolio-Analyse und Digitale Transformation gedreht.

 

Ich war in diese Themen involviert, da das Thema meiner Bachelor-Thesis, die ich auch in dieser Praxisphase geschrieben habe, ebenfalls Digitale Transformation ist. Vielleicht fragt ihr euch, wieso sich eine digitale IT-Firma, wie die Lufthansa Systems, überhaupt „digitalisieren“ muss.

 

Falls ja, kann ich euch diese Frage beantworten: Galt es früher analoge Prozesse, wie zum Beispiel die Bearbeitung einer Rechnung, zu digitalisieren, zielt die Digitale Transformation eher auf bestimmte Technologien und eine bestimmte Unternehmenskultur ab. In den meisten Fällen werden in diesem Zusammenhang die Technologien Cloud Computing, Big Data, Social Media und Mobility genannt.

 

Die Anforderungen der Kunden haben sich geändert – sowohl bei unseren Airline-Kunden, als auch bei deren Endkunden. Als Fluggast erwartet man, dass ein Unternehmen Dienstleistungen und Apps über Smartphones oder Plattformen wie Facebook zur Verfügung stellt. Gleichzeitig kann mit Hilfe von aufwendigen Datenanalysen (Big Data) zusätzlicher Umsatz generiert werden.

 

Die Kulturveränderung auf der anderen Seite zielt darauf ab, sich auf schnell verändernde Rahmenbedingungen einstellen zu können, was in einer der Art dynamischen Branche wie der IT sehr wichtig ist. Zu dieser Kulturveränderung trägt auch die Schulung neuer Methoden wie beispielsweise „Design Thinking“ bei. Zum Ende meiner Praxisphase wurde mir die Möglichkeit angeboten, an einer solchen 3-tägigen Schulung bei der Partake AG in Berlin teilzunehmen.

 

Gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen haben wir dort mehrere sogenannter Design Thinking Zyklen durchlaufen und konnten uns so die Methode aneignen.

 

Design Thinking ist eine Methode, die ihren Ursprung im Produktdesign hat. Im Kern dieses Prozesses stehen die potentiellen Wünsche der Kunden. Auf Basis dieser Wünsche werden so viele Ideen wie möglich generiert, die im weiteren Verlauf des Zyklus immer weiter ausgedünnt, zusammengefasst und konkretisiert werden.

 

Die Erfahrung war einmalig und hat mir sehr viel Spaß gemacht, am Ende der Schulung/Praxiseinsatzes? gab es sogar für alle Beteiligten ein Zertifikat.

 

Sollte ich euer Interesse an einem Dualen Studium bei Lufthansa Systems geweckt haben, dann schaut doch mal auf unserer Internetseite vorbei!

 

Beste Grüße, Christian ?

 

Foto @ pixabay