Version2

Liebe Leser,

mein Name ist Julia und seit Anfang Januar bin ich Marketing-Praktikantin bei SPIRIANT. Nach meinem Auslandssemester in Paris wurde es Zeit, noch ein paar praktische Erfahrungen zu sammeln, bevor ich meinen Master in BWL mit Schwerpunkt Marketing an der Goethe-Universität abschließe. Dank meiner Vorgängerinnen Jenny und Lena, die ich zwei Wochen lang mit Fragen löchern durfte und einem sehr jungen und offenen Team habe ich mich hier schnell eingelebt und fühle mich sehr wohl. Bei der Einführung besonders geholfen haben mir Meetings mit Kollegen aus allen Abteilungen, bei denen mir jeder etwas zu seinem Aufgabenfeld erzählt hat. Dadurch habe ich nicht nur viele Kollegen direkt kennengerlernt, sondern auch die Schnittstellen zwischen den verschiedenen Abteilungen sofort verstehen können.

Wie ihr vielleicht schon wisst, steht auch dieses Jahr wieder die wichtigste Veranstaltung des Jahres für SPIRIANT an, die World Traveling Catering & Onboard Services Exposition 2016 (kurz: WTCE), die im April in Hamburg stattfindet. Die Vorbereitungen dafür sind in der heißen Phase und ich durfte von Anfang an wichtige Aufgaben in der Planung übernehmen. Das diesjährige Konzept für die WTCE lautet „Meet their needs“, in dessen Rahmen anhand von drei Passenger Profiles gezeigt wird, wie SPIRIANT-Produkte in verschiedenen Flugsegmenten eingesetzt werden. Unsere drei virtuellen Fluggäste Tek, Natalia und Shawn sind mittlerweile schon so in den Köpfen verankert, dass einige von uns – mich eingeschlossen – sich manchmal in Erinnerung rufen müssen, dass sie gar nicht wirklich existieren… :) Das kommt sicherlich daher, dass ich seit dem Beginn meines Praktikums sehr stark in die Zuordnung unserer Produkte zu den Lifestyles und Bedürfnissen unserer drei Passenger integriert war, indem ich beispielsweise die Übersicht über alle Produkte und Zuordnung der Zuständigkeiten gepflegt habe.

Neben der Planung der WTCE durfte ich zusammen mit Cheryl, unserer Marketing-Managerin, im Februar mit der Creative World und der Ambiente zwei Messen in Frankfurt besuchen. Die Messebesuche dienten dem Aufspüren aktueller Trends oder auch konkreter Produkte, um diese in unser Messekonzept einzubauen.

Was mir besonders viel Spaß macht im Rahmen meines Praktikums bei SPIRIANT ist das Verfassen interner und externer kommunikations- und marketingrelevanter Texte. Im Unterschied zum nüchternen Schreibstil von wissenschaftlichen Arbeiten geht es hier oftmals darum, überzeugend zu schreiben und den Leser auch emotional anzusprechen – wie zum Beispiel beim Schreiben von Artikeln für den LSG-Blog (http://blog.lsgskychefs.com/), wofür ich selbstständig einen Content Calendar entwickelt habe und viele eigene Ideen einbringen konnte.

Eine coole Erfahrung war außerdem die Teilnahme an unserem SPIRIANT-Innoday, bei dem wir im Rahmen eines Workshops mit einem kleinen Team die Marktentwicklung diskutiert und ein paar aussichtsreiche Ideen für zukünftige Produkte und Services von SPIRIANT gesammelt haben. Vielleicht kann ich euch nächstes Mal ja schon konkret von einer unserer entwickelten Innovationen erzählen? :)

Ich bin sehr gespannt, welche weiteren Aufgaben in den nächsten zweieinhalb Monaten noch auf mich warten und freue mich darauf, euch davon zu berichten!

Bis bald,

Eure Julia