Hallo Zusammen!                                    Luftikusse

Nachdem wir aus unserem letzten Berufsschulblock und wohlverdienten Urlaub wieder da sind, melden wir uns zurück. Unser Alltag in den neuen Abteilungen ist wieder eingekehrt und wir freuen uns darauf, viele neue Dinge kennen zu lernen.

Auch wenn die hessischen Sommerferien schon seit fast drei Wochen vorüber sind, und die Kinder wieder in der Schule sind, möchten wir gerne nochmals auf die schulfreie Zeit zurückblicken. Im Rahmen des diesjährigen Ferienprogrammes der Lufthansa, wurden wir neben anderen Konzernbereichen gebeten, an der Gestaltung des Programmes „Luftikusse“ für Mitarbeiterkinder mitzuwirken. Das Ziel war es, maximal 30 Kindern pro Woche ein täglich wechselndes Programm zu ermöglichen, um die einzelnen Konzernbereiche spielerisch zu entdecken. Die Lufthansa Cargo bildete sechs Wochen lang jeden Montag den Start in eine spannende Ferienzeit, für die wir Auszubildende des 2. Ausbildungsjahres verantwortlich waren. Da unser Ausbildungsjahr jedoch aus zwei Gruppen besteht, teilten wir die Montage unter uns auf, so dass wir Kinder an den letzten drei Montagen der Ferien durch die Lufthanca Cargo führten. Bereits in unserer Projektwoche haben wir ein Programm für die 6-12-jährigen Kinder aufgestellt, denen wir in knapp drei Stunden die Welt der Fracht etwas näher bringen sollten, und somit schon erste Erfahrungen sammelten.

Die jeweils 30 Kinder + Betreuer holten wir ausgestattet mit Besucherausweisen und Warnwesten am Tor 25 ab. Nach unserer Begrüßung und einer kurzen Präsentation im Visitor Center stellten die Kinder ununterbrochen interessiert Fragen und es stellten sich ein paar richtige Fracht-Experten heraus. Keiner hätte gedacht, dass auf dem Flug in den Urlaub möglicherweise ein Auto, wichtige Medikamente oder etwa ein Maschinenteil unter den Passagieren geladen ist. Besonders beliebt waren natürlich immer wieder die Fragen zu Pferden und anderen Tieren. Wie bekommen die Tiere überhaupt Luft? Was passiert wenn es dem Pferd an Bord nicht gut geht?

In unserer Hallenführung versuchten wir den Kindern das Ganze in der Praxis näher zu bringen. Das Wichtigste für uns und die Kinder war natürlich in erster Linie die Sicherheit. Deshalb gab es vorher eine entsprechende Einweisung. Als wir dann den Koffer des Fotografen durch den X-Ray Scanner schickten, haben wir doch tatsächlich ein Messer auf dem Bildschirm entdeckt. Außerdem wurde bei unserem Glück nebenan gerade ein alter Porsche palletiert. Weiter ging es dann über die Waage, auf welche die Kinder ein stolzes Gewicht von einer Tonne gebracht haben. Mit dem Volumenscanner konnten sie auf der Waage sogar ein Foto von sich schießen. Ein kurzer Blick auf unsere Frachter und die startenden Flugzeuge am Vorfeldzaun durften natürlich auch nicht fehlen.

img_6258

Zurück im Visitor Center gab es dann jede Menge Spiele und Mandalas zum Thema Fracht. Besonders gut kam unser Spiel „Kistenpacken“ an, bei dem man mit viel Geschicklichkeit Packstücke richtig in einer Kiste unterbringen musste. Um 15:30 verließen uns dann die 30 strahlenden Gesichter mit Gummibärchen und Luftballons als giveaways in der Hand und es kehrte wieder Ruhe bei der Cargo ein.

Auch wenn so eine bunte Meute sehr anstrengend sein kann, sind wir froh, dass uns dieses Projekt ans Herz gelegt wurde und wir neben dem Arbeitsalltag immer wieder eine solche Abwechslung erleben dürfen.

Bis zum nächsten Mal, Eure Cargo Spedi’s Vincent und Anna Luca

img_6132