Hallo alle Zusammen,

Als erstes hoffe ich, dass ihr alle ein tolles und entspanntes Osterfest mit vielen bunten Ostereiern hattet und alle, die keine Ferien haben, das verlängerte Wochenende genutzt und genossen haben. Den freien Montag möchte ich deshalb nutzen, um euch von meiner spannenden Ausbildung und meinem ersten Abteilungseinsatz bei der Deutschen Lufthansa AG zu berichten.

Zu Beginn des Wochenblogs möchte ich mich erst einmal vorstellen und berichten, wie ich die „Lufthansa Welt“ bereits in der 8. Klasse kennen und lieben gelernt habe und wie groß die Vorfreude auf die Ausbildung bereits 1 Jahr davor war.
Einige kennen mich vielleicht bereits aus dem „Azubi-Tagungs-Blog“ im Februar. Ich bin Annika, bin 21 Jahre alt und bin seit September 2012 Auszubildende zur Kauffrau für Bürokommunikation bei der Lufthansa Passage.

 

Mein Arbeitsplatz :)

Durch ein Schulpraktikum 2007 bei der Deutschen Lufthansa AG hatte ich bereits die Möglichkeit, erste große Einblicke und Eindrücke des Unternehmens zu erhalten. Nach diesem Praktikum war ich überzeugt und war mir sicher: Ich möchte später einmal für dieses Unternehmen arbeiten. Deshalb wusste ich schon vor Abschluss der Hochschulreife im Juni 2011, dass meine allererste Bewerbung an die Deutsche Lufthansa gehen wird. Und ich kann es nur jedem empfehlen: Habt keine Angst davor, euch zu bewerben!

Es war tatsächlich meine erste Bewerbung und seit der 8. Klasse mein absolut großer Traum, der sich nun erfüllt hat. Nach meinem Abitur wollte ich für ein halbes Jahr nach Kanada, um als Au-pair zu arbeiten und um meine Englischkenntnisse noch zu steigern. 2 Tage vor Abflug wurde mir jedoch abgesagt und die tolle „Auslandserfahrung“ platzte für mich. Für die Ausbildung war das keine Voraussetzung, allerdings war das die einzige Chance, die man nach der Schule erhält, um so etwas erleben zu können. So ist das eine Jahr bis zu Ausbildungsbeginn viel zu langsam vergangen und ich konnte es kaum mehr erwarten, endlich ein Teil dieses internationalen Unternehmens zu werden.

In dem einen Jahr habe ich meine Freizeit vollkommen ausgenutzt, schließlich hat man so ein komplett „freies Jahr“ nicht noch einmal im Leben. Ich bin viel gereist, habe gejobbt und ganz viel geschlafen! :-)
Die Zeit habe ich natürlich auch genutzt, um mich ausführlich über die Lufthansa zu informieren und vorzubereiten, damit ich zu Beginn der Ausbildung bestens vorbereitet bin. Wir Azubis erhielten eine E-Mail mit den Namen aller Auszubildenden in unserem Ausbildungsberuf und so konnten wir uns Azubis bereits vor der Ausbildung treffen und kennenlernen. Dadurch stieg die Vorfreude noch mehr, da alle super nett und sympathisch waren und natürlich immer noch sind.

Und dann endlich war es soweit und der 03.09.2012 stand vor der Tür. Da macht man sich natürlich Gedanken darüber, was zieh‘ ich an? Wie wird der erste Tag verlaufen?
Darüber werde ich euch morgen kurz berichten, wie die ersten Tage verliefen und danach erhaltet ihr einen spannenden Einblick in meinen ersten Abteilungseinsatz auf der Station Frankfurt, der vielseitig und abwechslungsreich ist und nicht nur im Büro stattfindet … ;-)

Vielleicht habt ihr ja schon mal eine Idee, wie lange wohl ein Abteilungseinsatz in der Ausbildung dauert? Ich bin gespannt auf eure Antworten und löse es morgen auf.

Bis morgen, ich freu‘ mich!
Eure Annika