Es ist wieder so weit …die Weihnachtszeit steht vor der Tür und die Supermarktregale sind schon seit einiger Zeit mit Spekulatius, Lebkuchen und Weihnachtsschokolade gefüllt. Da ist es kein Wunder, dass der Flughafen München einen wunderbaren Weihnachtsmarkt direkt vor dem Terminal 2 aufbaut und somit am Weihnachtstrubel teilnimmt und viele Gäste anlockt, die sonst gar nicht zum Flughafen kommen.

Der Weihnachtsmarkt vor Terminal 2

Der Weihnachtsmarkt vor Terminal 2

In der Vorweihnachtszeit werden wahrscheinlich nochmal viele Tickets verkauft, bis es dann am Heiligabend eher ruhig zugehen wird. Da wird es auf dem einen oder anderen Flieger dann schon zu einer Überbuchung kommen. Meistens ist das kein Problem, weil es immer Passagiere gibt, die dann doch nicht kommen. Aber wenn wirklich jeder Passagier kommt, bin ich echt gefordert: dann suche ich eventuelle Freiwillige, die gegen eine Entschädigung den nächsten Flug nehmen.

Jedoch kann es auch einmal passieren, dass ich niemanden finde. Dann muss ich den Leuten (die unfreiwillig abgeladen werden) mitteilen, dass wir keinen Platz mehr für sie haben. Wie ihr euch vorstellen könnt, finden sie das nicht so toll und es kann auch mal zu lauteren Auseinandersetzungen kommen. Dies ist dann auch die Situation als Service-Agent, die vielen (inklusive mir) sehr schwer fällt, weil man meistens unzufrieden aus der Auseinandersetzung rausgeht.

Da versuche ich dann eine Alternative zu finden, mit der der Passagier trotzdem gut an sein Ziel kommt. So ist dann der Gast trotzdem zufrieden und ich habe auch ein gutes Gefühl.

Ich freue mich darauf, den ersten Weihnachtsmarkt am Flughafen erleben zu dürfen, und bin gespannt auf die Weihnachtstage in der Arbeit.

Ich wünsch euch allen eine schöne Zeit und bis bald

Euer Marius aus MUC