Hallo liebe Leserinnen und Leser,

ich begrüße euch in meinem Blog und freue mich, heute von meinen Erlebnissen während meines Einsatzes am Flugzeug berichten zu können. Habt ihr euch schon mal gefragt, wie es überhaupt möglich ist, ein großes Flugzeug bis auf seine Einzelteile zu zerlegen und hinterher alles wieder zusammenzubauen? In der Abteilung in der ich momentan eingesetzt bin, führen wir einen sogenannten C-Check durch. Ein C-Check ist ein größeres Instandhaltungsereignis, bei dem das Flugzeug für eine längere Zeit untersucht wird. Es ist ziemlich interessant zu sehen, welche Phasen das Flugzeug während des Checks durchläuft.

 

Die Vorbereitung
Noch bevor das Flugzeug angekommen ist, wird die Liegezeit vorbereitet. Alle Materialien die für den reibungslosen Ausbau der Kabine nötig sind, müssen zunächst einmal bereitgestellt werden. Alle Arbeitskarten werden in Ordner einsortiert.

 

Um das Flugzeug herum gebautes Dock

Um das Flugzeug herum gebautes Dock

 

Der Ausbau sowie Kontrollen und Modifikationen
Ist das Flugzeug angekommen, wird es eingedockt, d.h. Treppen und begehbare Plattformen werden, wie auf dem Bild oben zu sehen, um das Flugzeug herum gebaut. Als nächstes wird die Kabine Stück für Stück ausgebaut. Geräte, die in die Werkstatt müssen, werden für den Versand vorbereitet und abgeschickt. Alle anderen Geräte werden, solange bis sie wieder eingebaut werden können, zwischengelagert. Der Strukturkontrolleur untersucht derweil das Flugzeug auf Risse und Korrosion. Der Ausbau wird genaustens dokumentiert. Während der Liegezeit werden Modifikationen an Flugzeugsystemen durchgeführt und alle Beanstandungen, die während der Kontrollen entstanden sind, behoben. Auch außerhalb des Flugzeuges werden elektronische Bauteile modifiziert und für den Einbau vorbereitet. Wenn alle Strukturkontrollen und Modifikationen abgeschlossen sind, wird mit dem Einbau begonnen.

 

Ausgebautes Exit Sign mit neuen Lampen

Ausgebautes Exit Sign mit neuen Lampen

 

Der Einbau
Nun müssen alle ausgebauten Bauteile wie Sitze, Wände, Küchen, Toiletten und vieles mehr, wieder an ihren Platz und elektrisch angeschlossen werden. Auch mir wurden während diesen großen Checks einige Aufgaben zugeteilt. Somit war ich z.B. für alle Emergency Lights zuständig. Hierfür habe ich die Lichter gesäubert und Lampen erneuert.

 

Die Testphase
Zum Schluss wird die Kabine sowie Flugzeugsysteme auf ihre Funktionen getestet. Erst wenn alles einwandfrei funktioniert, darf das Flugzeug seinen Testflug absolvieren.

 

Das Exit Sign im eingebauten Zustand

 

Ich hoffe, es hat euch Spaß gemacht diesen Blog zu lesen! Falls ihr Fragen habt oder irgendetwas nicht verstanden habt, dann fragt mich doch einfach. ;-)

Was ich bisher noch so in meiner Ausbildung gemacht habe, könnt ihr unter folgendem Link lesen.

www.be-lufthansa.com/jobs/ausbildung/#/jobs/ausbildung/technische-ausbildung/azubi-tagebuch-fluggeraetelektroniker-in/

Grüße,
Sertan