Hallo meine Lieben,

wer meinen letzten Blogpost „Wie kommt man eigentlich dazu Flugbegleiterin zu werden?“ gelesen hat, weiß mittlerweile, dass ich zurzeit nicht in den Lüften unterwegs bin. Seit August bin ich Mitglied des Crew Supports in Wien. Aber was machen „Crew Supporter“ eigentlich und wie schaut ein typischer Arbeitsalltag im Office aus?

Also Crew Support ist wie der Name schon verrät, der erste Ansprechpartner für die Crews. Es ist ganz wichtig so jemanden im Office sitzen zu haben, denn so wissen die Crews, dass sie immer eine Person haben, mit der sie über alle Probleme jeglicher Art sprechen können. Unser Team in Wien besteht zurzeit aus drei Mitgliedern. Eine Kollegin ist Vollzeit bei uns im Office und ist eigentlich jeden Tag erreichbar, die andere Kollegin fliegt und ist zusätzlich im Office und Trainerbereich tätig. Und die dritte Mitarbeiterin, ja das bin ich: Ich bin ein bis zweimal pro Woche im Office in Wien, je nachdem wie es mein Studium gerade zulässt.
Unsere Aufgabenbereiche sind sehr weitläufig und umfassen zahlreiche Themen. Einige möchte ich euch erläutern, um ein bisschen eine Überblick zu schaffen, was zu den wesentlichen Arbeiten gehört.

  1. Kommunikation
    Wir kümmern uns um die ganze interne Kommunikation, die für unsere Crews relevant ist. Das bedeutet wir schreiben Mails, veröffentlichen in unserem Intranet Crewinfos und kümmern uns um unsere interne Mitarbeiterzeitung, welche einmal pro Monat erscheint und die wichtigsten Infos zusammenfasst.
    Außerdem gibt es auf den meisten Basen einen Welcome Screen mit einer durchlaufenden Präsentation, welche ebenfalls einmal im Monat neu erstellt wird. Hier sind die wichtigsten Events, Fotos und Geburtstage unserer Mitarbeiter zu sehen.
  2. Social Media
    Natürlich spielen soziale Medien bei uns ebenfalls eine sehr wichtige Rolle. Das heißt wir kümmern uns sowohl im interne, als auch externe Medien. Facebook, Be Lufthansa Blog und Instagram sind nur ein paar Kanäle, die es immer wieder aufs Neue zu befüllen gibt.
  3. Organisation
    Der letzte Punkt ist eigentlich unsere Hauptaufgabe, nämlich organisatorischer Natur. Wenn neue Kurse beginnen, muss das Training organisiert werden, Räume für die Schulungstage reserviert werden und das ganze Schulungsmaterial vorbereitet werden. Während des Kurses kommt es immer wieder zu verschiedenen Komplikationen, die in erster Linie uns betreffen. Und wenn die Kollegen dann fliegen kennt jeder die Probleme eines Flugbegleiters, sei es eine falsch gelieferte Uniform, ein verlorenes Namensschild oder ein Problem mit einem Ausweis. Bei all diesen Problemen, versuchen wir unsere Kollegen zu unterstützen und zur Seite zu stehen.

 

Ich hoffe ihr habt jetzt einen kleinen Überblick bekommen, was ein Crew Support Member tut und zu tun hat. Diese Stelle ist auf jeden Fall sehr spannend und interessant, da man jeden Tag mit neuen Herausforderungen konfrontiert wird und genau das ist es, was Freude und Spaß macht.
Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen und bis zum nächsten Mal,

eure Melli :-)

 

Kommentar hinzufügen

Keine Kommentare

Abonnieren Sie den Be Lufthansa Karriere-Blog und verpassen Sie so nie die neuesten Artikel.

E-Mail-Adresse: