• formats

Zu den Aufgaben eines Softwareentwicklers gehört nicht nur das Programmieren. Vielmehr soll der Kunde von Anfang bis Ende begleitet werden. Hierbei wird man natürlich vor allem bei größeren Projekten von anderen Kollegen unterstützt. Dennoch gibt es viele Dinge, die nur der Entwickler selbst durchführen kann.

Im optimalen Fall kommuniziert man beispielsweise direkt mit dem Kunden und nimmt die Anforderungen auf. Je direkter das passiert, desto besser. Denn was bei „Stiller Post“ im schlimmsten Fall herauskommen kann, haben wir wohl alle in der Kindheit erlebt. Ganz so lustig wie im Spiel findet der Auftraggeber das dann üblicherweise nicht.

Gute Entwickler und gute (Ehe-)Partner haben eins gemeinsam: Sie müssen gut zuhören können. Im Gegensatz zu einer Partnerschaft ist es aber für uns Entwickler sehr wohl erlaubt, auch Notizen zu machen. :)

Mockup SharePoint -AddIn

Mockup SharePoint -AddIn

Bei komplexeren Aufgaben greife ich gerne auf sogenannte Mockups (zu Deutsch: „Attrappen“) zurück. Mit Hilfe dieser Mockups kann man sehr einfach und sehr schnell die Anforderungen des Kunden und die eigenen Ideen zur Umsetzung dieser Anforderungen in leicht verständliche Visualisierungen umwandeln. Das Beste dabei ist: Die notwendigen Tools ermöglichen ein ansprechendes Layout auch ohne irgendwelche Designkenntnisse.

Wie man sehen kann sind diese Mockups ein wenig in einem Comic-Stil gehalten. Alle Webdesigner, die jetzt gerade Schnappatmung bekommen: Das ist sehr wohl gewollt und die Schrift ist nicht Comic-Sans :). Der Comic-Stil hat einen klaren Vorteil: Einerseits kann der Kunde das Screenlayout und grundlegende Funktionalitäten erkennen und in Diskussion mit dem Entwickler treten. Änderungen lassen sich schnell in einer Konferenz besprechen und teilweise auch direkt umsetzen.
Gleichzeitig bewirkt der Stil aber auch, dass zu diesem frühen Zeitpunkt noch keine Detaildiskussionen erfolgen. Ob ein Textfeld jetzt ein paar Pixel weiter oben links liegen soll, oder die Schriftart ein kleines bisschen größer: Das sind Anforderungen, die zu diesem frühen Zeitpunkt die Entwicklung unnötig verzögern würden.

Mockup Windows-Anwendung

Mockup Windows-Anwendung

Das grobe Screenlayout wird also erfolgreich diskutiert, der Kunde und dessen Anwender können sehr früh erkennen, ob sich das Produkt in die richtige Richtung entwickelt und ggf. früh gegensteuern. Üblicherweise gibt es am Anfang einer Umsetzung für den Kunden recht wenig zu sehen, da zunächst Backend-Logik entwickelt wird. Mockups verhindern hier, dass man sich komplett verrennt und die Anwender haben nicht das Gefühl auf Gedeih und Verderb den Ideen des Programmierers ausgesetzt zu sein :)

Morgen zeige ich dann, was dabei herauskommt, wenn man anständig geplant hat, sauber programmiert und eine kleine Perle dabei herauskommt. :)

[Hinweis: Aus Vertraulichkeitsgründen habe ich die Mockups für das Blog ein wenig angepasst. Das Layout stimmt, aber die Inhalte sind frei erfunden]

 
Cookie Consent mit Real Cookie Banner