Liebe Blogleserinnen und Leser,

Ab in den Süden… das war nicht nur das Motto während unseres ersten Urlaubs in der Traineephase, sondern auch für unseren neuen Einsatzort.

Lufthansa Cargo Service Center

Lufthansa Cargo Service Center

Im Süden des Frankfurter Flughafens befindet sich nämlich das Lufthansa Cargo Service Center (LCSC) in der Cargo City Süd. Dies ist neben dem Lufthansa Cargo Center (LCC) in der Cargo City Nord der zweite große Luftfrachtstandort am Flughafen. Zusätzlich zu anderen Frachtairlines sitzen hier vor allem Spediteure und sammeln am Standort Frachtsendungen aus ganz Deutschland und den Anrainerstaaten, um sie vor Ort zu konsolidieren und anschließend über FRA in die Welt zu fliegen.

Hier bei den Spediteuren, den primären Kunden der Lufthansa Cargo (LCAG), ist unter anderem der Vertrieb der Region Frankfurt sowie das Area Management für die Region Deutschland angesiedelt. Diese direkte Präsenz stärkt zum einen die Wahrnehmung der LCAG vor Ort und zum anderen können so die Kunden direkt und schnell betreut werden.

An diesem Standort mit Kundenausblick lernen wir in den nächsten drei Monaten die andere Seite des Luftfrachtgeschäftes kennen. Haben wir uns im ersten halben Jahr des Traineeprogrammes hauptsächlich damit beschäftigt, wie eine Sendung am optimalsten und sichersten auf einer Palette verbaut werden kann, lernen wir nun kennen, wie man einen Kunden überzeugt, die LCAG für seine Frachtsendungen zu buchen. Neben dem Luftfrachthandling ist der Verkauf der Luftfrachtkapazitäten unserer Flotte das entscheidende Element, um erfolgreich am Markt operieren zu können.

Lufthansa Cargo Service Center (2)

Lufthansa Cargo Service Center (2)

Wie bereits bekannt, werden wir auch hier wieder spannende Projekte übernehmen, worauf wir schon sehr gespannt sind! Falls ihr euch die Zeit zum nächsten Blogeintrag vertreiben wollt, schaut doch mal auf unserer Webseite vorbei. Hier findet ihr eine gute Übersicht über die HUBs Frankfurt, München und Wien, sowie über das LCSC Frankfurt, von wo wir euch gerade berichten.

 

Bis zum nächsten Blog,

Eure

Anja & Feliks